26.12.2019 – Schwerer Verkehrsunfall auf der Hatter Landstraße – Junger Fahrer nach Aufprall verstorben

Hatten (LK Oldenburg) – Am Donnerstagmorgen ist es in der Gemeinde Hatten zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Hatter Landstraße gekommen.
Der Großleitstelle in Oldenburg wurde gegen 09:56 Uhr ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzen und eingeklemmten Personen gemeldet. Diese alarmierte daraufhin die Feuerwehren Kirchhatten, Sandhatten und Altmoorhausen, sowie mehrere Rettungswagen und Notärzte. Die örtliche Einsatzleitung des Rettungsdienstes wurde ebenfalls angefordert.
Beim eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage von mehreren verletzten Personen jedoch nicht. Ein PKW ist nach einer Kurve frontal gegeben einen Baum geprallt und in mehrere Teile zerbrochen. Der junge Fahrer wurde dabei aus dem Fahrzeug hinaus geschleudert. Die Wucht des Aufpralls überlebte er nicht. Umgehend stellten die Kameraden den Brandschutz her und sicherten den Verkehr ab. Ersthelfer, Passanten und Angehörige wurden von dem Kriseninterventionsteam der Malteser versorgt und betreut.
Nach rund eineinhalb Stunden konnten alle 45 Einsatzkräfte der drei Ortswehren die Unfallstelle wieder verlassen. Zum Unfallhergang sowie der Schadenshöhe können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.
Text und Bilder: Tom Kramer – PW FF Hatten
Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,