06.12.2019 – Transportband läuft heiß bei der Papier- und Kartonfabrik

Varel (LK Friesland) – In der Nacht zu Freitag wurde die Feuerwehr Varel auf Grund der Auslösung der Brandmeldeanlage zur Papier- und Kartonfabrik alarmiert.

Dieses Mal jedoch konnte ein Brand festgestellt werden. In der Rejektaufbereitungsanlage war es auf einem der Transportbänder zu einem Rückstau von Material ge-kommen, wodurch bedingt durch Reibungshitze dieses wie auch darauf befind-liches Material in Brand gerieten. Über die dort vorhandene Absauganlage gerieten Verbrennungsgase in einen Filter und setzten diesen ebenfalls in Brand. Eine nicht ganz unkomplizierte Lage die sich den eingesetzten Kräften bot. Da die Brandbekämpfung in der Halle stattfand, war ein größerer Bedarf an Atemschutzgeräteträgern absehbar. Dies führte dazu, dass umgehend Stadtalarm ausgelöst wurde und die Ortsfeuerwehren Borgstede-Winkelsheide und Obenstrohe somit nachgefordert wurden. Als nicht ganz unproblematisch war auch der Zugang zum Brandgut im betroffenen Filter. Aber auch dieses Problem konnte letztendlich gelöst werden und das Feuer an beiden Stellen erfolgreich bekämpft werden. Die Wasserversorgung war nie gefährdet, ein in der Nähe befindlicher Löschbrunnen lieferte ausreichend Wasser. Eine Gemein-schaftsleistung aller drei Vareler Ortsfeuerwehren, die insgesamt mehrere Stunden andauerte, bis am Morgen die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen konnten.

Text: Georg von Ivernois, PW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,