20.07.2019 – Brandeinsatz Fa. Engelke in Ovelgönne

Ovelgönne (LK Wesermarsch) –  Zu einem Brandeinsatz bei der Firma Engelke, Am Altendeich in Ovelgönne, wurden am frühen Samstagmorgen (20. Juli 2019), um 4,39 Uhr die Feuerwehren Ovelgönne, Frieschenmoor, Popkenhöge und Neustadt von der Großleitstelle Oldenburg alarmiert.

Bild: Die Drehleiter der Feuerwehr Brake leistete bei den Löscharbeiten gute Dienste

Die Einsatzmeldung lautete: „Dachstuhlbrand Ovelgönne Am Altendeich bei Engelke –  Lagerhalle brennt im Dachbereich“. Schnell waren die ersten Einsatzkräfte und mit ihnen Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider als Einsatzleiter sowie sein Stellvertreter Holger Dwehus vor Ort und stellten fest, dass das Schleppdach des Anbaues brannte und starke Rauchentwicklung zu sehen war. Sofort wurde auch die Drehleiter der Feuerwehr Brake-Hafenstraße zur Unterstützung für die Löscharbeiten angefordert.  Unter Atemschutz war von den Einsatzkräften im Bereich des Schleppdaches und im vorderen Bereich des Gebäudes das Feuer schnell gelöscht. Die Aluplatten der Wand wurden teilweise entfernt und dahinter auch einige Glutnester abgelöscht. Mit Hilfe der Drehleiter konnten vor allem im Dachbereich die Löscharbeiten schnell und erfolgreich vorgenommen werden.

Anschließend ging, gesichert durch die Drehleiter, ein Feuerwehrmann auf das Dach, um dort mit der Wärmebildkamera den Dachbereich zu überprüfen, ob sich dort noch Glutnester befinden.  In der Halle entstanden an der Metallwand  Schäden durch Hitzestrahlung sowie Rußschäden; der Wasserschaden war hier gering. Das gesamte Gebäude wurde umgehend nach den Löscharbeiten belüftet. Im Außenbereich wurde wegen der Hitze ein in der Nähe der Halle stehender Pkw mit Wasser gekühlt. Die Feuerwehren waren hier mit fast 60 Einsatzkräften vor Ort. Auch die Polizei war schnell am Einsatzort und nahm sofort die Brandermittlung auf. Der Einsatzleiter, Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider, äußerte sich im Gespräch über den Einsatzverlauf der Feuerwehren recht zufrieden.

Viel Glück, dass das Feuer rechtzeitig bemerkt wurde. Das Schleppdach im unteren Teil stand in Flammen. Der Einsatzleiter bescheinigte den Einsatzkräften sehr gutes Vorgehen und  gute Riegelstellung im Gebäude und guten Außenangriff  mit Unterstützung durch die Drehleiter der Feuerwehr Brake, so hatten die Einsatzkräfte das Feuer super schnell im Griff. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren wurde größerer Schaden verhindert. Der Einsatz der Feuerwehren und mit der Drehleiter hat mustergültig geklappt.  Das gesamte Gebäude wurde nach den Löscharbeiten  belüftet. Mit Wärmebildkamera wurde abschließend das Objekt nach Glutnestern abgesucht.

Text u. Fotos: Ria Meinardus, GPW- Wesermarsch

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,