04.06.2019 – Manitowoc ist „Partner der Feuerwehr“ und wurde nun für die jahrelange, gute Zusammenarbeit ausgezeichnet

Wilhelmshaven – „Partner der Feuerwehr“ – auf diese Auszeichnung kann Mobilkranhersteller Manitowoc in Wilhelmshaven seit letzter Woche mit Stolz blicken.

Bild v.l.n.r.: Markus Seebeck (Personaldirektor Manitowoc), Malte Schröder (Hauptbrandmeister Feuerwehr Rüstringen und Projektmanager Manitowoc), Steffen Lutter (Leiter Feuerwehr Wilhelmshaven), Olaf Remmers (Qualitätsdirektor Manitowoc), Dieter Schnittjer (Regierungsbrandmeister), Alexander Gabriel (stv. Leiter Ortsfeuerwehr Rüstringen) und Christian Schmidt (Zugführer Ortsfeuerwehr Rüstringen)

Personaldirektor Markus Seebeck und Qualitätsdirektor Olaf Remmers von Manitowoc nahmen die Plakette „Partner der Feuerwehr“ entgegen. Die Auszeichnung wurde von der Ortsfeuerwehr Rüstringen beantragt und durch den Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer vom Oldenburgischen Feuerwehrverband sowie durch den Leiter der Feuerwehr in Wilhelmshaven, Steffen Lutter, übergeben. Beide würdigten während ihres Besuches im Manitowoc Werk die langjährige, überaus gute Zusammenarbeit zwischen Manitowoc und den Feuerwehren. „Wir brauchen freiwillige Einsatzkräfte, die unseren Feuerwehren tagsüber, also auch während der Arbeitszeiten, unterstützen können. Daher freuen wir uns sehr, dass Manitowoc diesem Ehrenamt so viel Raum gibt“, bedankte sich Steffen Lutter. Markus Seebeck, Personaldirektor bei Manitowoc, unterstrich: „Als Arbeitgeber sehen wir es als wichtig an, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen, die ehrenamtliche Tätigkeiten, zum Beispiel in Hilfsorganisationen, ausüben. Sie leisten einen wertvollen Beitrag für die Region und werden daher für Einsätze und notwendige (Ausbildungs-) Lehrgänge freigestellt.“ Darüber hinaus erhielt die Feuerwehr Wilhelmshaven in der Vergangenheit diverse Möglichkeiten, auf dem Manitowoc-Werksgelände in Wilhelmshaven Einsätze zu üben. Beispielsweise wurden in enger Abstimmung mit dem Bereich Neuproduktentwicklung von Manitowoc Hilfeleistungs-Workshops an Kranfahrerhäusern durchgeführt. Dabei wurden Fahrerhäuser der Grove Mobilkrane zerschnitten, um die schnellsten und sichersten Rettungsmethoden zu erproben und auf die unterschiedlichen Kranmodelle abzustimmen. Wie sind Rettungstechniken auf neue, moderne Werkstoffe anzupassen? Auch dieser Frage konnte dank der Übung an den Kranfahrerhäusern nachgegangen werden. „Bei den Übungen galt es, die Rettungstechniken gezielt auf neue Werkstoffe und Konstruktionsmerkmale abzustimmen, die Feuerwehrleute im Alltag vor besondere Herausforderungen stellen können“, so Malte Schröder, der als Hauptbrandmeister selbst in der Feuerwehr Rüstringen tätig ist und als Projektmanager bei Manitowoc arbeitet.

Bild v.l.n.r.: Markus Seebeck (Personaldirektor Manitowoc), Malte Schröder (Hauptbrandmeister Feuerwehr Rüstringen und Projektmanager Manitowoc), Steffen Lutter (Leiter Feuerwehr Wilhelmshaven), Olaf Remmers (Qualitätsdirektor Manitowoc), Dieter Schnittjer (Regierungsbrandmeister), Alexander Gabriel (stv. Leiter Ortsfeuerwehr Rüstringen) und Christian Schmidt (Zugführer Ortsfeuerwehr Rüstringen)

Bei Manitowoc flossen die Erkenntnisse im Anschluss in Neuprojekte ein. Ein Ergebnis war die Erstellung einer Rettungskarte. Zudem werden von Manitowoc regelmäßig besondere Aktionen der Feuerwehr gefördert: „Die Ortsfeuerwehr Rüstringen erhielt mehrfach Zugang zu einer zum Abriss bestimmten Halle und konnte gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk (THW) und den Johannitern umfangreiche Ausbildungs-Übungen durchführen“, erklärte Olaf Remmers, Qualitätsdirektor bei Manitowoc. Der Feuerwehr helfen die Erkenntnisse und Übungen bei der täglichen Arbeit, bei der jede Sekunde zählt und jeder Handgriff sitzen muss. „Je realer die Übungsgegebenheiten, desto besser. So können wir uns optimal auf Gefahrensituationen vorbereiten“, freut sich Dieter Schnittjer auch auf die weitere Zusammenarbeit mit Manitowoc.

Text und Fotos: Manitowoc Cranes

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,