23.02.2019 – Zahlreiche Aktivitäten gekrönt mit einem großen Jubiläum

LK Oldenburg – Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon blickte am vergangenen Samstag während des alljährlichen Kreisjugendfeuerwehrtags in der FTZ auf das Jahr 2018 der Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Oldenburg zurück.

Bild: Bei Kaffee, Tee und Kuchen lauschten die Jugendfeuerwehrwarte und Jugendsprecher den Jahresberichten bei Kreisjugendfeuerwehrtag in der FTZ in Ganderkesee

Seiner Einladung folgten zahlreiche Jugendfeuerwehrwarte sowie deren Jugendsprecher aus dem Landkreis und den beiden Städten Oldenburg und Delmenhorst. Ebenfalls folgten der Einladung Kreisbrandmeister Andreas Tangemann, Verbandsvorsitzende Diane Febert, stellvertretender Landesjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf und Sonhild Lindemann vom Landkreis Oldenburg. Ein aufreibendes Jahr lag hinter der Kreisjugendfeuerwehr, so Mietzon. Traditionell wurde die MiniOlympiade ausgeführt. Gestartet wurde hier mit dem Orientierungsmarsch in Falkenburg. Im Juni folgte das „Spiel ohne Grenzen“ in Neerstedt. Der Kreisentscheid wurde in Wildeshausen ausgetragen und der Abschluss der Mini-Olympiade fand in Oldenburg beim Brennballturnier statt. Als Sieger der Mini-Olympiade ging die Jugendfeuerwehr Beckeln zum 13. Mal nacheinander hervor, gefolgt von Falkenburg und Bookholzberg. Von den vier Kinderfeuerwehren nahmen zwei teil. Somit konnte die Kinderfeuerwehr Ganderkesee den ersten Platz vor der Kinderfeuerwehr aus Harpstedt belegen. Das Highlight im vergangenen Jahr, war das 40-jährige Jubiläum der Kreisjugendfeuerwehr. An der FTZ wurde ein Festtag mit Wettbewerben für alle Jugendfeuerwehren im Landkreis veranstaltet. Mit der Neugründung der 17. Jugendfeuerwehr im Landkreis in der Gemeinde Hude, konnte der Mitgliederstand zum Vorjahr auf 401 angehoben werden. Diese teilen sich auf in 288 Jungen und 113 Mädchen. Erfreulicherweise konnten im zurückliegenden Jahr 24 Jungen und vier Mädchen aus den Jugendfeuerwehren in die Einsatzabteilungen der einzelnen Wehren übernommen werden, berichtete Mietzon. Mit den 176 Betreuerinnen und Betreuern wurden im zurückliegenden Jahr insgesamt 19536,40 Stunden Jugendarbeit geleistet. Hinzu kommen noch die Vor- und Nachbereitung, Sitzungen und Fortbildungsmaßnahmen mit 11211 Stunden. An 21 Wochenendlehrgängen der Niedersächsischen- und Bezirksjugendfeuerwehr ließen sich die Betreuerinnen und Betreuer ausbilden. Erfreut war Mietzon über die Kinderfeuerwehren. Ohne einer Neugründung konnte der Mitgliederbestand um vier Kinder auf 82 Mitglieder erhöht werden. Im laufe des Jahres konnten 6 Kinder in der Jugendfeuerwehr übernommen werden. Bei der Feuerwehrtechnischen Ausbildung, allgemeinen Jugendarbeit und Spiele- /Gruppenarbeit wurden mit den 21 Betreuerinnen und Betreuern 1995 Stunden geleistet. Die Jugendflamme Stufe 1 konnte 29 Mal vergeben werden. 22 Mal wurde die Jugendflamme Stufe 2 an die Jugendfeuerwehren Schierbrok-Schönemoor, Sandhatten und Prinzhöfte-Horstedt und Klein Henstedt verliehen werden. Die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr, die Leistungsspange, konnte an die Jugendfeuerwehren Beckeln, Kirch- und Klosterseelte, Prinzhöfte Horstedt und Klein Henstedt, Neerstedt und Wildeshausen verliehen werden. Sonhild Lindemann vom Landkreis Oldenburg überbrachte die besten Grüße vom Landrat Carsten Harings und dem ersten Kreisrat Christian Wolf. „Die Jugendfeuerwehr muss und hat einen großen Stellenwert, denn die Feuerwehr lebt von der Jugendfeuerwehr. Ohne diese hätten die 32 Feuerwehren im Landkreis sicherlich Nachwuchsprobleme“, so Lindemann. Verbandsvorsitzende Diane Febert freut sich über die Neugründung der Jugendfeuerwehr in Hude. Somit wurde nun das „schwarze Loch“ auf der Landkreiskarte geschlossen. Gerne zitierte Febert den Spruch von der Gründungsversammlung „Beckeln zieht euch warm an“ mit Blick auf die anstehenden Wettbewerbe in diesem Jahr. Zum Abschluss der Veranstaltung gab Mietzon noch einen Ausblick auf das anstehende Jahr. Wie gehabt wird die Mini-Olympiade mit ihren einzelnen Wettbewerben durchgeführt. Der Höhepunkt der Kreisjugendfeuerwehr wird der diesjährige Landesjugendfeuerwehrtag sein, der vom 28.6 bis 30.6. in Wildeshausen stattfindet. Die Planungen für das Zeltlager vom Oldenburgischen Feuerwehrverband in Hooksiel vom 06.7. bis zum 13.7. laufen bereits auf Hochtouren, so Mietzon. Den ersten Kinderfeuerwehrtag des Landkreises wird am 21.09. in Dötlingen ausgerichtet. Mit dem Motto der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr „Vielfalt im Team macht uns Stark!“, beendete Mietzon die Veranstaltung.

Text und Bilder: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,