19.01.2019 – Von der Kinderfeuerwehr zur Jugendfeuerwehr

Wiefelstede – Zwei große Veranstalltungen gab es am Samstagnachmittag für den Wiefelsteder Feuerwehrnachwuchs. Gleich fünf Kinder sind in einer Zeremonie aus der Kinderfeuerwehr an die Jugendfeuerwehr übergeben worden.

Bild: Ein Teil der Jugendfeuerwehrkinder und vor dem Banner 4 der Kinder aus der Kinderfeuerwehr. (Nicht auf dem Bild das 5. Kind Jan Wemken)

Von 6 bis 10 Jahren kann man in der Kinderfeuerwehr mitmachen. Für Marc Watermann, Jan Wemken, Dominik Höffgen, Maximilian Knust und Tom Ruschkowski ist die Zeit jetzt abgelaufen. Die Kinder mussten einen Parcour durchfahren und -laufen. Mit dem Sprung über die Ziellinie nahmen die Jugendfeuerwehrkinder ihre neuen „Kameraden“ mit Freude auf. Anschließend wurde bei Tee und Kuchen das Ereignis mit beiden Gruppen ordentlich gefeiert. Gleich im Anschluss lud die Jugendabteilung der Wehr zu ihrer Jahreshauptversammlung ein. Der Jugendfeuerwehrwart Andreas Grüß berichtete, nach den Grußworten an die Gäste, über die zahlreichen Aktionen der Jugendlichen im vergangenen Jahr. Die 22 Jungen und Mädchen und ihre 9 Betreuer haben fast 1900 Stunden für ihre Wehr geleistet. Dem Dank für die Leistungen schloß sich auch Wiefelstedes Ortsbrandmeister Dennis Koopmann an. Mit der Wahl eines neuen Jugendsprechers und dem Ausblick auf geplante Aktionen in 2019, freute sich Grüß auf ein erfolgreiches Feuerwehrjahr mit den Kindern.

Text und Bild: Heiko Pold – stellv. GPW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,