13.11.2018 – Feuerwehr zu Verkehrsunfall zwischen Harpstedt und Holzhausen

Harpstedt – Am frühen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Harpstedt zu einem Verkehrsunfall zwischen Holzhausen und Bassum alarmiert.


Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass der Unfallort zwischen dem Wasserwerk und der Ortschaft Holzhausen war. Entgegen der ersten Meldung, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sein sollte, zeigte sich ein PKW der im Fahrerbereich stark deformiert war und eine Person schwer verletzt auf dem Beifahrersitz saß. Die verletzte Person wurde indes von dem Rettungsdienst versorgt.

Die Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle aus, klemmte die Batterie ab und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Nach einer dreiviertel Stunde war der Einsatz für die 14 Einsatzkräfte, welche mit drei Fahrzeugen ausrückte, beendet. Bevor die Feuerwehr Harpstedt alarmiert wurde, waren die Ortsfeuerwehren Düngstrup, Wildeshausen und Ahlhorn bereits durch die Großleitstelle Oldenburg alarmiert. Nach einem erneuten Notruf wurde der Einsatzort geändert und für die drei Ortswehren der Einsatz beendet.

Text und Bilder: Christian Bahrs