24.09.2018 – Zwei Einsätze innerhalb einer halben Stunde (Auslösung Brandmeldeanlage in Dötlingen)

Dötlingen – Während sich zahlreiche Feuerwehrleute aus der Gemeinde Dötlingen im Einsatz mit der Kreisfeuerwehrbereitschaft beim Moorbrand in Meppen befanden, wurden am 24. September die Ortsfeuerwehren Brettorf, Dötlingen und Neerstedt um 11:26 Uhr zum Lopshof an den Heideweg in Dötlingen alarmiert.Dort hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Die Einsatzkräfte sichteten die Räumlichkeiten im Bereich der ausgelösten Brandmelder. Nachdem kein Feuer und somit auch keine Gefahr festzustellen war, wurde die Anlage wieder scharf geschaltet. Die Ortswehren konnten die Anfahrt teilweise abbrechen. Insgesamt waren 17 ehrenamtliche Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Nach rund 25 Minuten konnten die Feuerwehr wieder abrücken. Kurz nach dem Abrücken von der Einsatzstelle am Lopshof in Dötlingen löste die dortige Brandmeldeanlage um 11:52 Uhr einen erneuten Alarm für die Ortsfeuerwehr Dötlingen aus. Die Einsatzkräfte sichteten abermals die Räumlichkeiten im Bereich der ausgelösten Brandmelder. Erneut war kein Feuer festzustellen und die Anlage wurde wieder scharf geschaltet. Insgesamt waren neun Feuerwehrleute mit dem Dötlinger Löschgruppenfahrzeug vor Ort. Nach knapp einer halben Stunden konnten diese wieder einrücken.

Text und Bilder: Jannis Wilgen – GPW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,