20.07.2018 – Schwerer Verkehrsunfall in Bösel – LK Cloppenburg

Bösel – Freitag gegen 13:00 Uhr wurden wir mit dem Stichwort “Verkehrsunfall” alarmiert. Auf der Jägerstraße waren 2 PKW im Kurvenbereich jeweils im Bereich der Fahrerseite zusammengestoßen.

 Durch den Aufprall schleuderte einer der PKW in den Seitengraben und kippte dabei auf die Fahrerseite. Dabei wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Bei unserem Eintreffen wurden beide Fahrer bereits durch Ersthelfer betreut, darunter war auch einer unserer Feuerwehrleute. Der umgekippte PKW wurde durch uns zuerst stabilisiert und gleichzeitig ein Zugang zum eingeklemmten Fahrer geschaffen.

Da eine achsengerechte Rettung des Fahrers in diesem Zustand nach Sichtung des Rettungsdienstes schwierig erschien, wurde nach Abstimmung mit dem Notarzt entschieden, das Fahrzeug zuerst aufzurichten und dann den Fahrer aus dem Fahrzeug zu befreien. Zeitgleich unterstützten einige Feuerwehrleute den Rettungsdienst bei der Betreuung des anderen, nicht eingeklemmten Fahrers. Beide Fahrer wurden schwer verletzt, einer der Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Oldenburger Klinik geflogen. Nach der Befreiung und Versorgung der Verletzten wurden durch uns bei beiden Fahrzeugen die Batterien abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen. Für unsere 30 Feuerwehrleute war der Einsatz nach ca. 2 Stunden beendet.”

Text und Bilder: Markus Tholen – PW

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,