25.06.2018 – Gemeindebrandmeister hatte zu seiner 1. Dienstbesprechung eingeladen

Jade/Wesermarsch – Der neue Gemeindebrandmeister der Gemeinde Jade, Thomas Grimm, Nachfolger von Gemeindebrandmeister Diedrich von Thülen, hatte zu seiner ersten Dienstbesprechung des Gemeindekommandos im Feuerwehrhaus Jade eingeladen, wo dann nach der Begrüßung in zwei Stunden viele Themen besprochen werden konnten.

Bild: Neuer Ausbildungsleiter für die Feuerwehren der Gemeinde Jade wurde Torsten Tönjes (links). Der neue Gemeindebrandmeister Thomas Grimm gratuliert seinem Nachfolger und wünscht Torsten Tönjes eine glückliche Hand für seine neuen Aufgaben im Gemeindekommando

Als Nachfolger von Thomas Grimm übernahm Torsten Tönjes, Zugführer in der Feuerwehr Jaderberg sowie stellvertretender Kreisausbildungsleiter, jetzt das Amt des Gemeinde-Ausbildungsleiters. Der Gemeindebrandmeister wünschte dem neuen Gemeinde- Ausbildungsleiter, auch im Namen des Gemeindekommandos, viel Erfolg in diesem wichtigen Fachbereich „Ausbildung“ und berichtete dann über das Feuerwehrwesen in der Gemeinde Jade und dass Rat und Verwaltung sich ernsthaft mit den Strukturen der Feuerwehren beschäftigen.  Der Rat hat einstimmig für den Erhalt aller vier Feuerwehren gestimmt und mit der Planung von zwei Neubauten (Schweiburg und Jaderberg) und den Umbauten in Jade und Südbollenhagen begonnen. Es müssen Grundstücke gefunden und gekauft und Bebauungspläne geändert werden.

Die Ortsbrandmeister und Fachbereichsleiter berichteten dann aus ihren Aufgabenbereichen.  Die Stützpunktfeuerwehr Jaderberg hat ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 3000 in Dienst gestellt. Dreiimal wurde die Feuerwehr Jaderberg zur nachbarlichen Löschhilfe, so nach Varel zu einem Großbrand und nach Herrenhausen zu einem Hütten- und Flächenbrand und nach Bekhausen zu einem Wohnhausbrand angefordert. Ortsbrandmeister Jan Hauerken, Feuerwehr Südbollenhagen, bedankte sich über die rege Beteiligung aus den Feuerwehren an der Blutspendeaktion. Ortsbrandmeister Peter Scholz teilt mit, dass die Feuerwehr Jade am 28. und 29. September ihr traditionelles Laternenfest mit der großen Wasserwand veranstalten wird. Eine Truppmannausbildung soll vom 25. September bis 22. Oktober 2018 in der Gemeinde Jade stattfinden. Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart Bernd Spiekermann und Ortsjugendfeuerwehrwart Ralf Lübben berichteten über die erfolgreiche Teilnahme der Jugendfeuerwehr Jade am Kreisentscheid in Lemwerder und die Qualifikation mit drei Gruppen zum Bezirksentscheid in Brake sowie über das Landeszeltlager im Harz.  Der Aufbau einer Funkgruppe und einer Führungsstelle für Einsätze, die Alarmierung und Aufgaben der Feuerwehr waren ebenfalls ein besonderes Thema, womit sich das Kommando eingehend beschäftigte. Der Gemeindebrandmeister wird gemeinsam mit den Ortsbrandmeistern die Großleitstelle in Oldenburg besuchen und dort die Alarmierung eingehend besprechen. Zu Beginn der Dienstbesprechung berichtete Thomas Grimm aus den letzten Stadt- und Gemeindebrandmeister-Dienstbesprechungen und ging kurz auf die wichtigsten Themen ein, so u.a. auf den Hubschrauberabsturz in Berne, dass die Tagesverfügbarkeit von Einsatzkräften nicht immer überall in den Feuerwehren gegeben und eine neue Software für die Großleitstelle (GOL) vorgesehen sei, das „E-Call“-System, welches in den neuen PKW eingebaut werde (E-Call = automatische Erstellung einer telefonischen Verbindung zwischen verunfalltem PKW und der Leitstelle)  und in der GOL auflaufen werde, worüber die Leitstelle noch nicht entschieden habe.   Seitens der Feuerwehren werde man erst einmal abwarten, da z.Z. noch nicht alle PKW mit diesem System ausgerüstet sind. In der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Celle und Loy sei inzwischen der Personalbestand des Lehrkörpers auf über 100 Angestellte angestiegen. Weiter wurde über MANV-Einsätze informiert: Zur Erklärung: Es gibt 4 Formen des MANV, die in zwei Gruppen eingeteilt werden: MANV Bahn, Busunfall, Unfall und Erkrankung, 1. Gruppe von 5 bis 10 Verletzte und 2. Gruppe 11 bis 25 Verletzte.  Auch wurde darüber gesprochen, welche Einsatzfahrzeuge und Geräte hier erforderlich sind. Weiter wird bei „MANV XX Bahn“ gefordert, auch die Feuerwehren mit dem Erdungsgeschirr zu alarmieren. Außerdem wurde darüber berichtet, dass ab 2020 wahrscheinlich der Beitrag der Gemeinden und Städte pro Feuerwehrmitglied an den Oldenburgischen Feuerwehrverband und an den Landesfeuerwehrverband (LFV) Niedersachsen auf wahrscheinlich 25 Euro pro aktives Mitglied steigen wird. Es solle dann aber nach dem jetzigen Stand für die nächsten 10 Jahre keine weitere Erhöhung erfolgen. Weiter berichtete der Gemeindebrandmeister, dass die Brandübungscontainer in Loy repariert werden müssen.  Das Fahrsicherheitstraining werde wahrscheinlich zum Flugplatz Upjever verlegt. Die Strukturkommission des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) habe ihre Arbeit aufgenommen. Das neue Niedersächsische Brandschutzgesetz sei jetzt in Kraft getreten. Kameraden, die bereits mit 63 Jahren in die Altersabteilung gegangen sind, können nun bis 67 Jahre auch wieder in den aktiven Dienst zurück. Hierüber wurde natürlich in der Dienstbesprechung auch rege diskutiert. Der Teilbereich „Mensch und Feuerwehr“ der Strukturkommision hat unter der Führung von Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer in Brake getagt, wobei es auch um behinderte Mitglieder im Dienst der Feuerwehr ging.   Man habe zwar bereits heute Mitglieder mit Behinderungen in den Feuerwehren, die eine gute Arbeit leisten, jedoch sei der Grad der Behinderung ausschlaggebend, ob es seinen Dienst in der Feuerwehr leisten könne. Die neue Dienstkleiderverordnung, die in Celle vorgestellt wurde, werde frühestens 2020 umgesetzt, wie berichtet wurde. Weiter wurde über die räumliche Erweiterung der Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) informiert. Der neue Kreisschirrmeister Frederik Scholz wurde durch Kreisschirrmeister Peter Cordes, der am 27. Juli 2018 seinen letzten Arbeitstag hatte und dann in den Ruhestand ging, in seine neuen Aufgaben eingearbeitet.                                                                               

Text u. Foto: Hans Wilkens

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,