22.05.2018 – Abtorfmaschine bei Arbeiten im Moorgebiet in Brand geraten

Vörden – Landkreis Vechta – Gegen 11:20 Uhr wurde die Feuerwehr Vörden zu 
einem Brand einer Maschine in Campemoor gerufen.Auf einer 
Abtorfungsfläche war eine Spezial Maschine die den Torf auf der Fläche 
aufnimmt und auf die Feldbahnloren verlädt während des Betriebes in 
Brand geraten.

Bild: Ein Trupp bei Nachlöscharbeiten an der Maschine

Der Fahrer der Maschine versuchte noch mit eigenen Mittel 
das Feuer zu löschen und zog sich dabei eine Rauchgasvergiftung zu. Er 
wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Damme verbracht.  Die 
eintreffenden Kräfte löschen den Bereich um die Maschine und die 
Maschine selbst ab. Um genügend Löschwasser vor Ort zu haben wurde das 
Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Neuenkirchen ebenfalls zur Einsatzstelle 
beordert. Nach etwa einer halben Stunde war die Gefahr der Ausbreitung 
auf der trockenen Torffläche gebannt. Unser großes Glück war, so 
Ortsbrandmeister Bürger, dass die Maschine nur ca. 60-70m vom 
befahrbaren Weg entfernt stand. Somit konnten die Löscharbeiten 
unvermittelt beginnen ohne erst ein lange Schlauchleitung ins Moor 
verlegen zu müssen. Gegen 14 Uhr konnte die Einsatzstelle an den 
Besitzer übergeben werden und die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Text und Foto: R. Bürger PW FF Vörden

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,