22.04.2018 – Lohnbetrieb Enno Brunken aus Grabstede ausgezeichnet

Grabstede – Die Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“, die der Oldenburgische Feuerwehrverband einmal im Jahr in seinem Gebiet vergibt, ging in diesem Jahr in den Landkreis Friesland, in die Gemeinde Bockhorn nach Grabstede.

Es ist eine recht seltene Auszeichnung, wie Kreisbrandmeister Gerd Zunken darstellte, die rechnerisch nur alle 8 Jahre einem Betrieb in Gemeinde Bockhorn verliehen  werden kann. Also gehört schon etwas dazu um als Firma diese Auszeichnung zu erhalten und die Firma Brunken aus Grabstede hat sie sich redlich verdient. Die Firma Brunken hat die Feuerwehr stets unterstützt. Ganz wichtig, sie stellt ihre Mitarbeiter nicht  für Feuerwehreinsätze frei, was heute leider keine Selbstverständlichkeit mehr ist, sondern auch für Termine anderer Natur wie beispielsweise die Freistellung  bei der Brandschutzerziehung. In seiner Firma hat er zwei Mitglieder der Feuerwehr beschäftigt. Und wenn diese alarmiert werden, dürfen sie selbstverständlich ihren Arbeitsplatz verlassen. „Da kann ich mal sehen, wie schnell die sein können“, scherzt Enno Brunken  Auch das Betriebsgelände oder Fahrzeuge werden für Übungen der Feuerwehr zur Verfügung gestellt, oder der Waschplatz der Firma darf von der Feuerwehr bei Bedarf genutzt werden. Vielen, besonders aus den Reihen der Feuerwehren selbst, dürften die Veranstaltung des Bezirks- und Landesentscheid in Bockhorn noch in Erinnerung sein, auch hier unterstützte die Firma Brunken großzügig mit Material und Maschinen die Vorbereitungen der Feuerwehr zu dieser, aber auch anderer Veranstaltungen. Diese langjährige Unterstützung der Feuerwehr wurde nun gewürdigt und mit der Auszeichnung „Partner der Feuerwehr“ honoriert. Die Auszeichnung fand im Feuerwehrhaus Grabstede im Beisein der Familie Brunken, den Kameraden aus Grabstede, Bockhorn sowie Vertretern der Politik statt. Die Auszeichnung nahm Kreisbrandmeister Gerd Zunken vor. Grußworte und Lob kamen auch vom Bürgermeister Andreas Meinen. Enno Brunken selbst fand lobende Worte für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren, die es verdienten unterstützt zu werden. Es gefalle ihm nicht, dass in der Presse dieses Engagement nicht ausreichend zur Sprache komme. Als Unternehmer überschlug er kurz was die Feuerwehr als gesetzlich zu leistende Aufgabe von Städten und Kommunen kosten würde, gäbe es Berufsfeuerwehren an Stelle der Freiwilligen Feuerwehr mit ihren ehrenamtlichen Mitgliedern. Angesichts der dann anfallenden jährlichen Lohnkosten würden Investitionssummen in Fahrzeuge und Feuerwehrhäuser den verantwortlichen Politikern nicht mehr so utopisch erscheinen. Es erfreute natürlich die Anwesenden mit der Materie Feuerwehr vertrauten Feuerwehrleuten solche Worte zu hören. Der Dank für die jahrelange Unterstützung seinerseits wir zukünftig in Form der in der Auszeichnung enthaltenden Tafel am Büro der Firma Lohnbetrieb Enno Brunken zu sehen sein.

Text und Bild: Georg von Ivernois

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,