19.12.2017 – Neuer Übungsturm der FTZ Jever mit Übung eingeweiht

Jever – Die FTZ in Jever ist fast 50 Jahre alt und in die Jahre gekommen. Deshalb wird sie derzeit umfassend erneuert.

Bild: Kamerad bei der ersten Übung während der Übergabe

Der erste Bauabschnitt ist bereits fertig und wird genutzt – der Bereich Atemschutz mit Atemschutzwerkstatt  und Atemschutzstrecke. Auch eine neue Schlauchpflegewerkstatt wurde in Betrieb genommen. Beide Bereiche wurden komplett neu gebaut. Wird der gesamte Schulungs- und Verwaltungsbereich komplett renoviert. Eigentlich nicht vorgesehen war dabei ein neuer Übungsturm, wurde aber auf Wunsch des Kreiskommandos dennoch mit in die Planungen mit aufgenommen und gebaut. Der alte war Turm abgängig. Der neue Turm der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Jever ist 16 Meter hoch. Aus drei verschiedenen Fenstern können die Kameraden das Abseilen üben. Ein Fenster liegt in einer Höhe von 3,50 Metern, eins bei 7 Metern und eines bei 12 Metern.  Der Übungsturm spielt bei der Truppmannausbildung eine Rolle, das Abseilen gehört zur Selbstrettung und ist Teil der Grundausbildung. Deshalb freut sich der Kreisbrandmeister nun umso mehr über den neuen Turm. „Das ist auch eine Wertschätzung für Euch alle“, sagte er in Richtung der anwesenden Feuerwehrkameraden. Nun wurde der neue Übungsturm mit einer ersten Übung kurz vor Weihnachten offiziell eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben worden.

Text und Foto: Georg von Ivernois

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,