13.09.2017 – Sturmtief „Sebastian“ sorgte für Feuerwehreinsätze

Jade/Wesermarsch – Die heftigen Sturmböen des Sturmtiefs „Sebastian“  am Mittwoch, 13. September 2017, sorgten für mehrere Feuerwehreinsätze auch in der Gemeinde Jade.

181-2-57-b16_sturmtief-sebastian-sorgte-fuer-einsaetze_wilkens

Bild: Ein dicker Ast war an der Vareler Straße von einem Eichbaum abgebrochen und musste von der Straße geräumt werden. Weitere gefährliche Äste wurden mit Hilfe der Drehleiter der FF Varel aus dem Baum gesägt

 Die erste Alarmierung für die Stützpunktfeuerwehr Jaderberg lief um 11,48 Uhr. Auf einem Grundstück an der Mozartstraße war eine Baumkrone abgeknickt und gefährdete einen Hühnerstall. Mit Seilen und Sägen wurde die abgebrochene Baumkrone entfernt.  Gegen 14,30 Uhr folgte der nächste Einsatz an der Vareler Straße in Jaderberg, wo ein dicker Ast eines Eichbaumes abgebrochen war und die Fahrbahn blockierte. Weitere Äste mussten von dem Baum entfernt werden, wobei auch die Drehleiter der FF Varel zur Unterstützung angefordert wurde und wertvolle Hilfe leistete.

181-2-57-b18_sturmtief-sebastian-sorgte-fuer-einsaetze_wilkens

Bild: Ein dicker Ast war an der Vareler Straße von einem Eichbaum abgebrochen und musste von der Straße geräumt werden. Weitere gefährliche Äste wurden mit Hilfe der Drehleiter der FF Varel aus dem Baum gesägt.

Um 17,10 Uhr wurde die FF Jaderberg in die Schlesierstraße in Jaderberg gerufen, dort blockierte eine abgebrochene Baumkrone die Fahrbahn. Und um 17,41 Uhr folgte für die FF Jaderberg der letzte Einsatz an diesem Tag  an der Jader Straße, wo in einer Gärtnerei ein Baum, eine große Platane, auf das Dach eines Gewächshauses zu stürzen drohte. Auch hier konnte die Gefahr durch durch die Einsatzkräfte durch Fällen des Baumes schnell beseitigt werden. Die FF Jade wurde um 13,19 Uhr alarmiert, um auf der B 437 in Wapelergroden einen umgestürzten Baum von der Fahrbahn wegzuräumen. Nach kurzer Zeit konnte hier der Verkehr wieder rollenUm 14,51 Uhr wurde die FF Jade erneut alarmiert, um an der Außendeicher Straße in Jaderaußendeich, am Neuen Weg, an der Braker Straße und Ecke Bollenhagener Straße/ Dornebbe  umgestürzte Bäume und Äste von der Straße zu räumen. Die FF Südbollenhagen wurde um 13,23 Uhr alarmiert, um Bäume und Äste in Mentzhausen, Ecke Mentzhauser Straße und Schulhellmer, dann anschließend am Schulweg usw. wegzuräumen. Auch wurden auf einem Hof Siloplane gesichert.

181-2-57-b24_sturmtief-sebastian-sorgte-fuer-einsaetze_wilkens

Bild: Der Baum wurde sauber und ohne Schaden am Dach des Gewächshauses gefällt

Gerade wieder im Standort, da folgte für die FF Südbollenhagen um 16,45 Uhr der nächste Einsatz zur Middelreeg, wo ein umgestürzter Baum von der Fahrbahn weggeräumt werden musste. Die Stützpunkteuerwehr Schweiburg wurde um 14,58 Uhr zum Heideweg in Rönnelmoor und zum Fasanenweg angefordert, wo Bäume und Äste weggeräumt werden mussten.

Text u. Fotos: Hans Wilkens

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,