26.08.2017 – Kleinbrand Gebäude in Westeremstek

Westeremstek/ LK Cloppenburg –  Bei einem kunststoffverarbeitenden Betrieb (Kunststoffrohre und Formstücke) an der Wilhelm-Bunsen-Straße in Westeremstek war aus bislang ungeklärter Ursache eine Kompensationsanlage in einem Elektroraum einer Produktionshalle in Brand geraten.

17_08_26_brand_gebr-_ostendorf_kunststoffe_gmbh_ffw_emstek_alfons_luecking_img_6659

Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Emstek eintrafen, hatten die Mitarbeiter das Gebäude verlassen. Mit zwei Trupps unter Atemschutz gingen die Feuerwehrkameraden vor. Nachdem der Brandherd lokalisiert war, konnte das Feuer mit Kohlendioxid-Feuerlöschern (CO”-Löscher) unter Kontrolle gebracht werden. Gleichzeitig wurde der Raum mit einem Drucklüfter über ein Fenster entlüftet, so dass weitere Kräfte bis zur Rauchgrenze vorgehen konnten.

17_08_26_brand_gebr-_ostendorf_kunststoffe_gmbh_ffw_emstek_alfons_luecking_img_6662

Aufgrund der weiteren Rauchgasentwicklung musste letztendlich die Kompensationsanlage teilweise demontiert werden, um die einzelnen Module ablöschen zu können. Ein Mitarbeiter eines Energieversorgungsunternehmens war ebenfalls vor Ort und schaltete die Produktionshalle “stromfrei”. Die Polizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Um ca. 17.15 Uhr konnte die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben werden. Die 30 eingesetzten Feuerwehrkameraden rückten wieder ab. Eingesetzte Fahrzeuge: 6 (ELW, HLF, LF, RW, TLF, MTW).

Text und Bilder: Alfons Lücking / GPW

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,