19.07.2017 – Kurzes Sturmtief sorgte für Schäden im Südkreis Vechta

Vechta – Ein kurzes Sturmtief hatte am Mittwochabend 
gegen 18:50 Uhr die Feuerwehr Vörden auf den Plan gerufen.

b-voerden-sturmtief

Bild: Beim umstürzen der Bäume kam eine Gasleitung zum 
Vorschein

Zwei große Eichen hatten an der Straße Ahe beim umstürzen eine im Wurzelballen verwachsene Gasleitung zum Vorschein gebracht. Die Feuerwehr Vörden sicherte die Schadensstelle weiträumig ab, da nicht bekannt war, ob die 
Leitung beim umstürzen der Bäume beschädigt worden war. Alarmierte 
Mitarbeiter der EWE-Gasversorgung schieberten die Gasleitung ab und 
führten anschließend noch eine Gasmessung durch. Die Leitung war nicht 
beschädigt worden. Die Einsatzstelle bliebt weiterhin abgesperrt und 
wurde an den Bauhof der Gemeinde übergeben, die alles weitere in 
Zusammenarbeit mit dem Gasversorger veranlasste. Gegen 20:15 rückte die 
Feuerwehr Vörden wieder ein.
Text: R. Ahlers KPW
Foto: R. Bürger FF Vörden

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,