17.05.2017 – LKW Unfall A1

Groß Ippener – Am Mittwochabend ereignete sich gegen 19:50 Uhr auf der Bundesautobahn 1, kurz vor der Anschlussstelle Groß Ippener in Fahrtrichtung Osnabrück, ein schwerer Verkehrsunfall in dem zwei LKW verwickelt waren.

2017-05-17_vu_lkw_a1-3

Da derzeit im Großraum Stuhr eine Großbaustelle eingerichtet ist, wurden die Feuerwehren Groß Ippener, Harpstedt und Groß Mackenstedt alarmiert. Die ausrückenden Einsatzkräfte stellten sich an der Auffahrt Groß Ippener in Bereitstellung und warteten auf Freigabe der Polizei, sodass man entgegengesetzt der Fahrtrichtung die Einsatzstelle anfahren konnte.

2017-05-17_vu_lkw_a1-10

Zwei Einsatzfahrzeuge aus Groß Mackenstedt fuhren durch die sehr schlecht gebildete Rettungsgasse die Unfallstelle an. Laut ersten Meldungen der Leitstelle hieß es, dass ein LKW-Fahrer verletzt und eingeklemmt ist. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass der Fahrer bereits aus seinem stark demolierten Führerhaus befreit und vom Rettungsdienst betreut wurde.

2017-05-17_vu_lkw_a1-9

Die ca. 70 Einsatzkräfte stellten den Brandschutz sicher, unterstützen den Rettungsdienst und streuten zum Schluss die auslaufenden Betriebsstoffe ab. Der LKW-Fahrer wurde schwerverletzt in ein umliegendes Krankenhaus gefahren. Nach über einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten zu ihren Feuerwehrhäusern zurück fahren.
 

Text und Bilder: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,