15.10.2016 – Strohmiete mit 3500 Strohballen steht lichterloh in Flammen

Brockdorf – Gegen 8.00 Uhr brannten in Brockdorf auf einem Bauernhof im Ortsteil Klein-Brockdorf eine Heu- und Strohmiete lichterloh. Ca. 2500 große und 1000 kleine Heu- und Strohballen standen bei Eintreffen der Feuerwehren in Vollbrand.

b_brockdorf-strohballenbrand-bild-bro-01-16

Bild: Ein riesiges Flammenmeer beim eintreffen der ersten Fahrzeuge

Brockdorf. Gegen 8.00 Uhr brannten in Brockdorf auf einem Bauernhof im Ortsteil Klein-Brockdorf eine Heu- und Strohmiete lichterloh. Ca. 2500 große und 1000 kleine Heu- und Strohballen standen bei Eintreffen der Feuerwehren in Vollbrand.

Die Feuerwehren Brockdorf, Lohne und Südlohne konnten angrenzende Gebäude schützen. Die Heu- und Strohballen brannten in unmittelbarer Nähe zu einem Wald und zu einer offenen Halle, in der Pferde in Boxen untergebracht und einige Strohballen gelagert wurden. Der sehr starke Wind am Samstagmorgen fachte das Feuer extrem an, eine Ausbreitung auf die Gebäude war die größte Gefahr. Doch durch eine sofortige Riegelstellung konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Halle, das Dach hatte sich schon stark erwärmt und den Wald verhindert werden.

Die Wasserversorgung wurde durch vier B-Leitungen aus zwei Unterflurhydranten (H250) sichergestellt. So waren insgesamt rund 80 Feuerwehrmänner mit  12 Feuerwehrfahrzeugen eingesetzt, um den Brand abzulöschen. Die Bilanz des Feuers: ca. 3500 Heu- und Strohballen wurden durch den Brand zerstört, die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 100.000 €. Verletzt wurde bei dem Brand zum Glück niemand. Die Nachlöscharbeiten zogen sich noch mehrere Tage hin.

Es war ein einsatzreiches Wochenende für die FF Brockdorf, denn schon am frühen Samstagmorgen gegen 3:00 Uhr wurde die Wehr zu einer technischen Hilfeleistung nach Verkehrsunfall auf der Südtangente gerufen. Ein PKW war von der Fahrbahn abgekommen und lag kopfüber im Graben. Dieser Einsatz endete um 4:30 Uhr.

Text und Bild: M. Brünning FF Brockdorf

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,