30.08.2016 – Krad fing Feuer – Fahrer schwer verletzt

Strückhausen – Am Dienstagnachmittag, 30. August 2016, um 16.07 Uhr, lautete die Alarmierung: „Strückhauser Straße 108, Pkw gegen Baum“. Doch auf der Strückhauser Straße nichts zu sehen.

177-2-64-foto-3-krad-fing-feuer_wolfgang-boening

Bild: Das brennende Motorrad landete nach der Kollission mit Totalschaden in einem wasserführenden Graben,  das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht

Die Unfallstelle befand sich nach der Abzweigung von der Strückhauser Straße einige Hundert Meter in die Wilhelm-Rahden-Straße hinein, vor dem breiten und Colmarer Tief (Entwässerungsgraben). Ein VW Tiguan fuhr in Richtung Ovelgönne und bog zum Wenden in eine Weideeinfahrt nach  links ein. In diesen Moment überholte ein 55-jähriger Kradfahrer aus dem Moormerland, ebenfalls Richtung Ovelgönne, den PKW. Es kam zum seitlichem Zusammenstoß mit dem VW. Das Krad flog in den breiten wasserführenden Graben, fing Feuer, es entstand Totalschaden.

177-2-64-foto-4_krad-fing-feuer_wolfgang-boening

Bild: Blick auf die Unfallstelle

Der Kradfahrer wurde schwer verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt erfolgte der Abtransport durch den ADAC- Rettungshubschrauber. Vor Ort waren 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neustadt, Ovelgönne und Popkenhöge, der Rettungsdienst und die Polizei. Die Einsatzleitung hatte Gemeindebrandmeister Torsten Schattschneider.

Text u. Fotos: Wolfgang Böning

 

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,