16.07.2021 – Mitgliederversammlung der FF Friesoythe

Friesoythe (LK Cloppenburg) – Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Freiwillige Feuerwehr Friesoythe wurden neben Beförderungen und Wahlen auch Kameraden für 145 Jahre im Feuerwehrdienst geehrt.

Bild: Alle Geehrten Gewählten Beförderten mit Führung und Stadtvertretern

Gerd Deutschkämer und Alfred Schumacher wurden von Kreisbrandmeister Arno Rauer mit dem „Niedersächsisches Feuerwehr-Ehrenzeichen für 60 Jahre“
geehrt und beglückwünscht. Rauer ließ die Werdegänge der beiden Kameraden
Revue passieren. Alfred Schumacher ist 1960 in die Feuerwehr eingetreten und hat etliche Lehrgänge in der FTZ Cloppenburg und der Landesfeuerwehrschule Loy besucht.

Bild: Alle Geehrten mit FF-Führung und BGM

Viele Jahre gehörte er dem Ortskommando als Zugführer an und war für seinen Charme und Humor sehr geschätzt und respektiert. Der Übergang in die Altersabteilung hat ihn nie davon abgehalten, am Dienst der aktiven Wehr – stets adrett in Uniform und mit einer kräftigen Stimme für Motivation zu sorgen. Viele Geschichten konnte er erzählen und hatte immer einen passenden Spruch auf Lager. Auch heute schätzt ihn der Feuerwehrnachwuchs sehr. Den Dienstgrad des Oberbrandmeisters hat er sich absolut verdient. Gerd Deutschkämer ist ebenfalls 1960 in die Feuerwehr eingetreten und hat Lehrgänge in Cloppenburg und Loy, bis hin zum „Leiter einer Feuerwehr“ besucht.

Bild: OBM Schmidt bedankt sich mit einem Präsentkorb

 

Im Laufe der Zeit prägte er die Feuerwehr durch seine insgesamt 6-jährige Arbeit als stellv. Ortsbrandmeister und 12-jährige Leitung als Ortsbrandmeister der Freiwillige Feuerwehr Friesoythe. Nachdem diese Periode vorüber war, übernahm er die Funktion des stellv. Stadtbrandmeisters und wirkte maßgeblich in die Belange der Stadtfeuerwehr ein. Beide geehrten sind in die Feuerwehr eingetreten, als das Spritzenhaus noch mitten in der Stadt war. „Die Feuerwehr Friesoythe besteht seit 1909, ihr beide seid mehr als die Hälfte des Bestehens der Feuerwehr Mitglieder und habt die Feuerwehr maßgeblich zu dem gemacht, was sie heute ist.“, würdigte Matthias Schmidt die Jubilare. „Für die Kameraden seid ihr vor allem eins – große Vorbilder!“ Mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 25 Jahre im Dienst wurde Luciano Capotorto geehrt. Bürgermeister Sven Stratmann übergab das Ehrenwappen und würdigte seine langjährigen Dienste. Mit seinem italienischen Temperament und Charme ist er ein gern gesehener Kamerad auf Einsätzen und im allgemeinen Dienst. Capotorto ist erst mit 36 Jahren in die Feuerwehr eingetreten, man sieht, das Alter spielt (fast) keine Rolle.

Bild: KBM Arno Rauer

Die Freiwillige Feuerwehr Friesoythe hat mit Carsten Büter einen neuen
Jugendfeuerwehrwart und mit Ludger Günter einen neuen stellv. Zugführer.
Ortsbrandmeister Matthias Schmidt kündigte an, bei den
Ortsbrandmeisterwahlen 2023 nicht erneut kandidieren zu wollen. Nach fast
20 Jahren im Amt soll die Leitung der Feuerwehr an die nächste Generation
übergeben werden.

Bild: BGM Sven Stratmann steckt Luciano Capotorto die Ehrennadel an

Die Anwesenden aus Feuerwehr und Stadt betonten die große Impfbereitschaft
und damit verbundene Einsatzfähigkeit der Kameraden. Jegliche
Einschränkung im Ausbildungsdienst und Einsatz sei gemeinschaftlich
umgesetzt und beachtet worden. Die Freiwillige Feuerwehr Friesoythe war zu
jeder Zeit einsatzbereit.

Text: Heinz Jansen-Olliges – Pressewart FF Friesoythe
Bilder: Josef Pahlke – FF Friesoythe

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,