03.01.2021 – Schornsteinbrand in Neuenkirchen-Vörden

Neuenkirchen-Vörden (LK Vechta) – Am Abend des 03.01.21 um 21:42Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Schornsteinbrand nach Grapperhausen alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen die Flammen gut sichtbar aus dem Schornstein. Ein Löschangriff wurde vorbereitet, und ein Schornsteinfeger ist angefordert worden. Im weiteren Einsatzverlauf wurde auch die Drehleitereinheit der Feuerwehr Damme alarmiert. Diese wurde unter anderem benötigt damit der Schornsteinfeger den Kaminzug kehren konnte. Das reinigen des Schornsteines gestaltete sich jedoch als schwierig. Bedingt durch die hohen Temperaturen und der alten Bauart konnte keine Revisionsöffnung auf dem Dachboden geöffnet werden. Zudem drang Rauch aus einer zu anfangs nicht Sichtbaren Öffnung in das Gebäude.

Mehrere Trupps unter Atemschutz stellten den Brandschutz sicher, und unterstützten den Schornsteinfeger. Erst gute 2,5 Stunden später war dann der Schornsteinbrand gelöscht.  Nach abschließenden Kontrollen mit dem Schornsteinfeger und der Wärmebildkamera wurde da Gebäude belüftet und es konnte der Rückbau beginnen. Gegen 01:45Uhr konnte die Einsatzstelle verlassen werden. Die Einsatzbereitschaft im Geräthaus war um 02:30Uhr wiederhergestellt. Im Einsatz: Feuerwehr Neuenkirchen mit ELW1; TLF16/25; HLF20; HLF10 und 27 Kamerad*innen. Feuerwehr Damme; RTW Damme; Schornsteinfeger.

Text und Bild: Marcel Depeweg – Pw FF Neuenkirchen i/O

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,