19.04.2019 – Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinklage

Dinklage – Landkreis Vechta – Verkehrsunfall mit neun Verletzten, zwei ausgelöste Brandmeldeanlagen und ein Heckenbrand beschäftigten die
Kameraden der Dinklager Wehr.

Bild: Eine neunköpfige Familie saß in dem Fahrzeug und hatte
großes Glück gehabt

Zunächst wurde die Dinklager Wehr mit dem Einsatzstichwort „MTG 2“ gegen 09:40 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit neun verletzten Personen alarmiert. Auf der Quakenbrücker Straße verlor der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug und kam links von der Straße ab. Nach dem Aufprall im Straßengraben stieß das Fahrzeug mit zwei kleineren Bäumen zusammen, ehe es auf dem Fahrradweg zum Stehen kam. Da
glücklicherweise keine der Personen im Fahrzeug eingeklemmt war, bestand die Aufgabe der Feuerwehr Dinklage ausschließlich in der Unterstützung des Rettungsdienstes, der Stabilisierung des Fahrzeugs und dem Sicherstellen des Brandschutzes. Der Einsatz war gegen 11:00 Uhr beendet. Es waren 42 Kameraden mit sechs Fahrzeugen vor Ort. Um 17:37 Uhr sowie um 21:23 Uhr wurden die Feuerwehr Dinklage dann zu zwei  ausgelösten Brandmeldeanlagen alarmiert. Beide Male konnte allerdings schnell ein Fehlalarm festgestellt werden. Auf der Rückfahrt der zweiten Brandmeldeanlage wurde die Dinklager Wehr zu einem weiteren Einsatz alarmiert. Mit dem Einsatzstichwort „Feuer 1 Heckenbrand“ ging es nun in die Tulpenstraße. Dort brannten auf dem angrenzenden Friedhof Unterholz sowie einige Tannen. Mithilfe eines C-Rohres konnte das Feuer schnell gelöscht werden, sodass der letzte Einsatz des Tages gegen 23:00 Uhr beendet werden konnte.

Text und Foto: A. Blömer PW FF Dinklage

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,