10.01.2019 – Erste Sitzung der KJF Cloppenburg

Barßel – LK Cloppenburg – Am 10.01.2019 fand die erste Kreisjugendfeuerwehrsitzung des neuen Jahres statt. Zu dieser Sitzung waren alle Jugendwarte und Stellvertreter der einzelnen Jugendfeuerwehren aus dem LK Cloppenburg geladen. Ebenfalls erschienen sind Vertreter der Logistiker und des FB „Wettbewerbe“. Auch Arno Rauer, Kreisbrandmeister des Landkreises Cloppenburg, war zu Gast im Feuerwehrhaus der FF Barßel.

Bild: Vorstand der KJF Cloppenburg

Im Vorfeld zur öffentlichen Begrüßung und Eröffnung dieser Sitzung wurden einige Snacks angeboten. Im Nachhinein eröffnete Kreisjugendfeuerwehrwart Arthur Kasperczyk die Sitzung und begrüßte alle Anwesenden und bedankte sich für das zahlreiche Erscheinen. Im Jahresrückblick für das Jahr 2018 wurden etliche überörtliche Sitzungen abgehalten. Im eigenen Kreis seien einige signifikante Veranstaltungen durchgeführt worden. Zum einen die Abnahme der Jugendflamme Teil 2 der Jugendfeuerwehr aus Löningen und das Pfingstzeltlager in Bevern. Im Zeltlager in diesem Jahr verzeichneten wir ein super Wetter. Zusätzlich konnten wir hier zwei Kameraden aus den Reihen der Logistiker für ihren Dienst für die Kreisjugendfeuerwehr ehren. Zum anderen aber auch die Leistungsspangen Abnahme des Weser-Ems Bezirks der niedersächsischen Jugendfeurwehren im August in Molbergen wurde genannt. Im September folgte dann der Kreisfeuerwehrtag in Barßel. Zum Ende des Jahres folgte ein Besuch in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Cloppenburg wobei ein kleines Präsent für die gute Zusammenarbeit überreicht worden ist. Abschließend kann man mitteilen, dass das Jahr 2018 ein sehr erfolgreiches Jahr für die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Cloppenburg war. In Zahlen ausgedrückt leistete die Kreisjugendfeuerwehr insgesamt in etwa 20.000 Stunden. 294 Mitglieder sind es insgesamt, davon 247 Jungen und 47 Mädchen. Im Hinblick auf das anstehende Jahr 2019 wurden bereits einige Dinge, wie das Zeltlager 2019 in Scharrel angesprochen. Zum 25.-Jährigen Bestehen der JF Scharrel findet sowohl das Zeltlager als auch der Kreisfeuerwehrtag 2019 in Scharrel statt.  Die Vorbereitungen laufen kontinuierlich und ein erstes Treffen, zum Zwecke der Platzbegehung des Zeltlagerplatzes, wird es bereits im Februar geben. Dort trifft sich der „Arbeitskreis Zeltlager“ für die  ersten Vorplanungen. Der Ablauf wird dem Zeltlager 2018 ähneln, weitere Informationen werden auf der nächsten Sitzung veröffentlicht.

Bild: Gut besucht war die erste Sitzung der KJF Cloppenburg

Des Weiteren sind bereits diverse Sitzungen auf Bezirks-und Landesebene geplant. Zusätzlich steht das OFV-Zeltlager in den Sommerferien in Hooksiel an, was für die Kids ein vielfältiges Rahmenprogramm bietet, da es in unmittelbarer Nähe zum Wasser stattfinden wird. Dies stieß auf Interesse in einigen Wehren. Der Kohlgang, der im letzten Jahr im März in Cloppenburg stattgefunden hat, wird in diesem Jahr Ende März in Barßel stattfinden. Das Kohlkönigpaar, Michael und Jana, haben das Fest vollständig organisiert und die Einladungen sind bereits versendet worden. Des Weiteren ist für das Jahr 2019 noch zu nennen, dass die Jugendfeuerwehr Cloppenburg im Jahr 2019 ein 50-jähriges Bestehen feiern darf. Am 22.09.2019 wird es dazu ein Festakt und ein Tag der offenen Tür geben. Auch personaltechnisch wird sich die KJF ergänzen. Patrick Moormann aus der Feuerwehr Cloppenburg ist nun „Fachbereichsleiter Wettbewerbe“ und unter anderem für die Koordinierung der Schiedsrichter in Zukunft zuständig. An dieser Stelle wünschen wir gutes Gelingen!  Zusätzlich endet die erste Amtszeit der KJFW im Dezember. Gespräche zwischen den aktuellen Amtsinhabern haben bislang noch nicht stattgefunden. Das Jugendforum, kurz „JuFo“ ist ein Zusammenschluss aus verschiedenen Jugendfeurwehren. In weiteren Gesprächsrunden auf Kreisebene sollen u.a. Informationen zum Jugendfeuerwehralltag ausgetauscht werden, die dann aus dem Kreis durch einen Sprecher eines Landkreises mitgeführt werden und auf Sitzungen/ Diskussionsrunden auf Bezirks-/ Landesebene ausgetauscht und diskutiert werden sollen. So sollen Defizite/ Erneuerungen/ Abläufe etc. ausgetauscht werden, sodass eine Durchführung des JF-Alltags gleichgestaltet werden kann. Aktuell sind vor erst Informationen in den kreiseigenen Jugendfeuerwehren vermittelt worden, die nun geklärt werden sollen, ob seitens der Jugendfeuerwehrmitglieder Interesse besteht. Nach kurzer Wiederholung der genannten Termine und Veranstaltungen wurde die Sitzung durch KJFW Arthur Kasperczyk beendet. Im Nachhinein gab es seitens der KJF noch einige Präsente für die Jugendfeuerwehren. Unter anderem eine mit dem eigenen Logo bedruckten Tasse, einen Wandkalender und einen Fotokalender der KJF.

Text: KJF CLP

Foto: D. Middendorf