07.12.2018 – Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Groß Ippener

Groß Ippener – 15 Verkehrsunfälle auf der Autobahn A1 beschäftigte die Einsatzkräfte der Feuerwehr Groß Ippener im zurückliegenden Jahr, berichtete Ortsbrandmeister Hergen Horstmann auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus „Hackfelds Dorfkrug“ in Klein Ippener.

Bild: Nach den Beförderungen und Ehrungen von links: Torsten Lehmkuhl, Timo Jarren, Philip Wenke, Klaus Klitte, Mattis Horstmann, Thomas Lehmkuhl, Günter Wachendorf, Sebastian Hohnholz und Hergen Horstmann

Neben den zahlreichen Mitgliedern der Einsatz- und Seniorenabteilung konnte Horstmann auch den ersten Stellvertretenden Samtgemeindebürgermeister Klaus Stark und den Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf begrüßen. 36 Einsätze mussten die Ehrenamtlichen Brandschützer im zurückliegenden Jahr abarbeiten. Diese teilen sich auf in acht Brandeinsätze, 26 Hilfeleistungen und zwei Fehlalarmen. Zu den 26 Hilfeleistungen zählen die 15 Verkehrsunfälle auf der Autobahn sowie zwei Unfälle auf den Landstraßen. Aus diesem Grunde konnte im Juni der neue Hilfeleistungssatz der Firma Lukas Hydraulic in Empfang genommen werden. Zu den Einsätzen zählen ebenfalls die vielen Sturmeinsätze. Hier bedankte sich Horstmann bei der Bevölkerung für die Tatkräftige Unterstützung. Durch die Einsätze und den Aus- und Weiterbildungen wurden im letzten Jahr 4919 Stunden für die Allgemeinheit geleistet. Bei 18 verschiedenen Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene wurden 22 Kameradinnen und Kameraden fortgebildet. Das Highlight im Jahr war die Abholung des neuen Mannschaftstransportwagens von Ford Wührdemann aus Ganderkesse. Die Feierliche Übergabe durch die Samtgemeinde erfolgte Beim Kreisentscheid in Harpstedt konnte die Wettbewerbsgruppe einen guten siebten Platz belegen. An vier Blutspendeterminen wurde 240 Spender der lebensnotwendige Saft entnommen. Ein voller Erfolg war das Spätsommerfest welches Ende September auf dem Hof Ehlers für alle Dorfbewohner ausgerichtet wurde. Dieses Fest konnte auf Grund umfangreicher Spenden für alle kostenfrei stattfinden, freute sich Horstmann. Der Stellvertretende Ortsbrandmeister, Torsten Lehmkuhl, berichtete über die verschiedenen Einsätze und Dienste. Im Durchschnitt waren bei den Übungsdiensten 20 Mitglieder anwesend. Atemschutzwart Sebastian Hohnholz berichtete über die 18 Atemschutzgeräteträger. Vier Mal wurde im Einsatz das Gerät getragen, so Hohnholz. An der Samtgemeinde Atemschutzübung sowie den Terminen in der Übungsanlage wurde teilgenommen. Zwei Kameraden nutzten die Möglichkeit an der Heißausbildung in Loy teilzunehmen. Christian Bunzel freute sich, dass er als Sicherheitsbeauftragter keine Arbeit hatte, da sich keiner verletzte. Die stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin, Julia Ahlers, informierte, dass derzeit 28 Kinder aktiv mitmachen und noch sieben Kinder auf der Warteschlange stehen. Beim Tagespunkt Neuaufnahmen, konnte Horstmann erfreulicherweise über sechs Neuaufnahmen berichten. Somit sind derzeit 58 Männer und Frauen in der Feuerwehr Groß Ippener aktiv. Klaus Stark bedankte sich für die Einladung. Viele Menschen sind in Vereinen aktiv, sei es der Schützenverein oder Fußballverein. Der Unterschied sei allerdings, dass es in den Vereinen um die Mitglieder selbst geht. Bei der Feuerwehr geht es um jeden einzelnen Bewohner, den man bei Schadenslagen helfen möchte. Stefan Pleus freute sich als Stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Groß Ippener ein paar Worte an die Kameraden richten zu dürfen. Ganz besondere dankte er sich für die Organisation des Dorffestes bei Ehlers auf dem Hof. Auch bei der Anschaffung des neuen Busses wurde die Feuerwehr tatkräftig unterstützt, so Pleus. Über neue Dienstgrade konnten sich Philip Wenke, Thomas Lehmkuhl und Mattis Horstmann freuen. Sie tragen nun den Dienstgrad Feuerwehrmann. Timo Jarren wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Atemschutzwart Sebastian Hohnholz wurde zum Löschmeister benannt. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde Klaus Klitte geehrt.

Text und Bild: Christian Bahrs

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,