02.10.2017 – Feuerwehr Hude zu brennendem Müllwagen alarmiert

Hude – Der Fahrer eines Sperrmüllwagens bemerkte am Montag auf seiner Fahrt durch Hude, dass Rauch aus seinem Laderaum kam. Umgehend stoppte er das Fahrzeug auf der Nordheide und wählte den Notruf.

img-20171002-wa0011_1507026616829

Die Freiwillige Feuerwehr Hude wurde um 9.33 Uhr über Melder zu dem Brand alarmiert. Während die Feuerwehr auf Anfahrt war, begann der Müllwagenfahrer, seinen Laderaum zu öffnen und zu kontrollieren. Dabei fand er ein qualmendes Gerät, das er umgehend aus der Lademulde entfernte. Als kurz darauf die Feuerwehr eintraf, konnte äußerlich kein weiterer Brand festgestellt werden. Da aber nicht auszuschließen war, dass sich Glut oder Brandreste auf weiteren Gegenständen in der Mulde befanden, wurde der Müllwagen nach Neerstedt gefahren.

img-20171002-wa0020_1507026589719

Bei der dortigen Müllumladestation sollte der Inhalt der Lademulde abgekippt und kontrolliert werden. Die Feuerwehr Hude begleitete den Müllwagen dorthin, um im Fall eines sich ausbreitenden Brandes, auch auf dem Weg dorthin, sofort eingreifen zu können. In Neerstedt angekommen, wurde der Müllwagen entladen- die Feuerwehrleute beobachteten den Vorgang und kontrollierten den Sperrmüll sowie den Müllwagen mit einer Wärmebildkamera. Glücklicherweise wurde kein weiteres Brandgut entdeckt und die Kameraden mussten nicht mehr eingreifen.Gegen 11 Uhr war der Einsatz für die 14 Kameraden der Feuerwehr Hude, die mit drei Fahrzeugen ausgerückt waren, wieder beendet.

Bilder: Feuerwehr Hude

Text: Tanja Konegen

Please follow and like us:

Veröffentlicht von

Thomas Giehl

Thomas Giehl

Leiter Öffentlichkeitsarbeit im OFV, AK Sprecher Internet im OFV, Bezirkspressewart des LFV - Bereich Weser Ems, stellv. KPW im KFV CLP, Internetbeauftragter im KFV CLP,