30.09.2015 – Wohnungsbrand fordert über achtzig Einsatzkräfte

Aschenstedt (LK Oldenburg) – Ein Carportbrand greift auf Wohnhaus über.

Als die Ortsfeuerwehr Dötlingen am Morgen um 02:58 Uhr zu einem Carportbrand in den Tulpenweg nach Aschenstedt alarmiert wurde, war das spätere Ausmaß dieses Einsatzes noch nicht abzusehen. 30.09.2015 – Wohnungsbrand fordert über achtzig Einsatzkräfte weiterlesen

29.09.2015 – Heißausbildung, Feuerwehrkräfte üben unter realen Bedingungen

Harpstedt (LK Oldenburg) – Im Zuge des bereits 2010 ausgeliefertem Hilfeleistungs- & Löschgruppenfahrzeug, HLF 20, von der Firma Iveco Magirus an die Feuerwehr Harpstedt, bekamen die Brandschützer vier Heißausbildungsplätze bei der Magirus Fire Fighter Academy gutgeschrieben. 29.09.2015 – Heißausbildung, Feuerwehrkräfte üben unter realen Bedingungen weiterlesen

29.09.2015 – Feuerwehrkräfte zur Großtierrettung alarmiert

Hatterwüsting (LK Oldenburg) – Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Sandkrug von der Großleitstelle in Oldenburg um 14:47 Uhr über Funkmeldeempfänger und Sirene zu einer Großtierrettung in den Sandweg in Hatterwüsting alarmiert. 29.09.2015 – Feuerwehrkräfte zur Großtierrettung alarmiert weiterlesen

Trauer um Ehren-Kreisbrandmeister Werner Zirk

Nach kurzer schwerer Krankheit müssen wir von unserem Ehrenmitglied und ehemaligen Stellv. OFV-Vorsitzenden Werner Zirk Abschied nehmen.
Im Alter von nur 64 Jahren verstarb Kamerad Zirk am 24.September 2015.

Mit Werner Zirk verlieren wir einen leidenschaftlichen Feuerwehrkameraden mit großer Kompetenz und Menschlichkeit. Bereits mit 19 Jahren übernahm Werner Zirk Verantwortung mit der Führung der Kreis-Jugendfeuerwehr Wesermarsch. Als OFV-Jugendsprecher prägte er eine Vielzahl von Aktivitäten unserer Jugendorganisation und war als Kreisbrandmeister/Verbandsvorsitzender drei Jahrzehnte von 1981-2011 mit viel Herzblut für die Wesermarsch-Feuerwehren, aber auch als Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorsitzender des OFV tätig.

Traueranzeige Zirk

Zum letzten Geleit und ehrenvollen Gedenken treffen wir uns am 28.09.2015 in Elsfleth am Feuerwehrhaus.

Datum – 28.09.2015
Ort – Feuerwehrhaus 26931 Elsfleth
Anschrift/Parkplatz – An der Stadthalle
Uhrzeit Treffpunkt – 12.30Uhr
Trauermarsch – 12.45Uhr
Trauerfeier – 13.30Uhr
Ev.-luth. Kirchengemeinde Elsfleth, Nicolai-Platz 3 (ehemals Steinstraße 41)
Kaffeetafel im Feuerwehrhaus Elsfleth

Die OFV-Feuerwehren werden unserem Kameraden Werner Zirk ein ehrenvolles Gedenken bewahren.

Dieter Schnittjer
OFV-Verbandsvorsitzender

Kritik an der Einstellung des Schulbetrieb der NABK

Die Feuerwehren im Oldenburgischen Feuerwehrverband e.V. engagieren sich unter dem Motto “Für Demokratie und Toleranz”.
Integration in Kinder- & Jugendfeuerwehren sowie den Einsatzabteilungen, ist seit vielen Jahren Bestandteil der Feuerwehrarbeit.
Den Eilbrief an Herrn Ministerpräsidenten Weil sowie an Herrn Innenminister Pistorius durch das LFV-Präsidium unterstützt der Geschäftsführende Vorstand des OFV mit Nachdruck.

Die Vorstandsmitglieder des OFV und LFV ergreifen die Initiative für einen auf wenige Wochen begrenzten Lehrgangsausfall.

Hannover. In der heutigen Sondersitzung des Präsidiums des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen wurde ausschließlich die kurzfristig angekündigte Schließung der NABK-Standorte Celle und Loy sehr intensiv erörtert und beraten.
Aufgrund der erfolgten äußerst überraschenden und einseitigen Entscheidung des Nds. MI besteht aus hiesiger Sicht die große Gefahr, dass in den nächsten Wochen, Monaten oder Jahren? wöchentlich 230 Feuerwehrangehörige der Freiwilligen-, Berufs- und Werkfeuerwehren nicht die zustehenden und notwendigen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen in Anspruch nehmen können.
Die vorliegende Entscheidung des Nds. MI ist insofern unverständlich, da sich auf Landesebene schon seit Monaten und Jahren ein massiver Ausbildungsstau im Brandschutzwesen entwickelt hat. So konnten bisher nur etwa 50 % aller Lehrgangsanforderungen bedient werden. Würde die Zuteilungsquote erheblich höher sein, so wäre die getroffene Entscheidung des Nds. MI möglicherweise etwas besser nachzuvollziehen gewesen.
Die Feuerwehren in Niedersachsen stehen zur humanitären Hilfe und haben dies insbesondere in den letzten Wochen und Monaten mit tausenden von Feuerwehr-Einsatzkräften vor Ort, u.a. bei der Einrichtung von Notunterkünften, bewiesen.
Der ersatzlose Ausfall der wichtigen Aus- und Fortbildung von Feuerwehr-Einsatz- und Führungskräften an den NABK-Standorten kann jedoch so nicht akzeptiert werden!
Das Präsidium des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen fordert daher Innenminister Boris Pistorius auf, sich unverzüglich mit dem Spitzenverband der Feuerwehren als auch den Kommunalen Spitzenverbänden an einen Verhandlungstisch zu setzen, um die zurzeit angespannte Lage innerhalb der Feuerwehren zu erörtern und nach anderweitigen Lösungsmöglichkeiten zu suchen.
Ferner wird das Nds. MI dringend aufgefordert, schnellstmöglich in den nächsten Tagen wenigstens an einem der NABK-Standorte den Lehrgangsbetrieb für die Feuerwehren wieder aufzunehmen und somit einen „Notbetrieb“ für die wichtigsten Feuerwehrwehrlehrgänge zu schaffen.