04.10.2015 – Fahrräder der Jugendfeuerwehrmitglieder auf Sicherheit überprüft

Sandkrug (LK Oldenburg) – Alle Jahre wieder, pünktlich zum Anfang der dunklen Jahreszeit kontrollierte Jens Brailow von der Fietsendiele aus Sandkrug (http://www.fietsendiele.de) die Fahrräder der Jugendfeuerwehrmitglieder auf ihre Verkehrssicherheit. 04.10.2015 – Fahrräder der Jugendfeuerwehrmitglieder auf Sicherheit überprüft weiterlesen

01.10.2015 – Brandschutzerziehung für die Schulkinder der Marienschule Strücklingen

Saterland – Ramsloh (LK Cloppenburg) – Das war ein sehr interessanter und abwechslungsreicher Vormittag für die beiden Klassen der Marienschule in Strücklingen. Gut 30 Grundschüler waren am Dienstag von 07:50 bis 11.40 Uhr zu Besuch bei der Feuerwehr Ramsloh. 01.10.2015 – Brandschutzerziehung für die Schulkinder der Marienschule Strücklingen weiterlesen

30.09.2015 – Ein guter Tag für die Feuerwehren in Niedersachsen!

Der OFV-Vorstand dankt allen Kameraden/Kameradinnen für die konstruktiven Diskussionen und allen Unterstützern aus Politik, Verwaltung und der Öffentlichkeit.

Hannover. In der heutigen Besprechung des LFV-Präsidiums mit Vertretern der Kommunalen Spitzenverbände und Spitzenvertretern des Nds. Ministeriums für Inneres und Sport wurde die vor einigen Tagen äußerst kurzfristig mitgeteilte und sehr überraschende Entscheidung des Innenministeriums zur Schließung der NABK-Standorte Celle und Loy intensiv erörtert.

Im Verlaufe der Sitzung wurde seitens des Landes Niedersachsen sodann mitgeteilt, dass in Kürze an beiden Akademiestandorten der wichtige und notwendige Aus- und Fortbildungsbetrieb für die niedersächsischen Feuerwehren wieder aufgenommen wird.

Unser ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle unserem Ministerpräsidenten Stephan Weil, der mit seiner heutigen Eil-Entscheidung den Forderungen des Spitzenverbandes aller Feuerwehren in Niedersachsen (s. LFV-Info 56/2015) dankenswerterweise nachgekommen ist.

Darüber hinaus danken wir unseren Mitgliedsverbänden für die hervorragende Unterstützung in der Angelegenheit!

Ein herzlicher Dank gilt auch den Kommunalen Spitzenverbänden für den erfolgten „Schulterschluss“ in der gemeinsamen Sache.

Ferner danken wir allen sonstigen Personen sowie allen politischen Mandatsträgern, die sich in den vergangenen Tagen sehr zahlreich im Sinne unserer bekannten Forderungen engagiert haben.

Unabhängig von der heutigen Entscheidung zur bevorstehenden Wiederaufnahme des regulären Akademiebetriebes stehen die niedersächsischen Feuerwehren selbstverständlich auch weiterhin zur humanitären Hilfe!

(LGeschSt des LFV-NDS)