20.05.2015 – Feuerwehr befreit eingeklemmte Fahrerin aus Pkw

Feuerwehr befreit Fahrerin mit hydraulischem Rettungsgerät aus Pkw

Neerstedt (LK Oldenburg) – Mit dem Alarmstichwort „Hilfeleistung gering“ wurde die Ortsfeuerwehr Neerstedt um 16:14 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich unweit der Müllumschlagstation in Neerstedt im Schinkenweg ereignet hatte. 20.05.2015 – Feuerwehr befreit eingeklemmte Fahrerin aus Pkw weiterlesen

19.05.2015 – Wohnungsbrand, Bewohner durch Feuerwehr gerettet

Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus

Zwei Bewohner aus Wohnung gerettet

Wiefelstede (LK Ammerland) – Zu einem Wohnungsbrand mit vermissten Personen wurden die Einheiten aus Wiefelstede, Hahn, Mollberg, die Drehleiter der Technischen Zentrale aus Elmendorf, sowie ein Notarzt aus Oldenburg zu einem Mehrfamilienhaus in Wiefelstede alarmiert. Vor Ort bestätigte sich, dass zwei Personen noch in der Wohnung waren, die nicht mehr in der Lage waren die Eingangstür selbstständig zu öffnen.

Unter schwerem Atemschutz, wurde die Eingangstür gewaltsam geöffnet und die zwei Personen ins Freie gerettet.

Grund für die extreme Rauchentwicklung in der Wohnung, war auf dem Herd vergessenes Essen.

Ein Bewohner wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Text: Kevin Hinsching

14.05.2015 – Autowerkstatt geht in Flammen auf

Autowerkstatt in einem ehemaligen Genossenschaftsgebäude stand im Vollbrand

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlagen Flammen bereits durch das Dach

Hude (LK Oldenburg) – In der Nacht zu Donnerstag kam es im Huder Ortskern am Stöverskamp zu einem Großbrand.
Erste Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung in einer Autohalle mit angrenzender Werkstatt. 14.05.2015 – Autowerkstatt geht in Flammen auf weiterlesen

05.05.2015 – Kuh aus einem Teich gerettet

Großtierrettung in Hude

Hude (LK Oldenburg) – Am Dienstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Hude um 20:30 Uhr über Melder zu einer Großtierrettung alarmiert. An der Imbäke war eine Kuh in einen See geraten und konnte von den Besitzern nicht wieder an Land geholt werden.

DSC_0004-1

Die Kuh wurde bereits seit dem Nachmittag vermisst- möglicherweise hat das Tier die ganze Zeit dort im Wasser verbracht. Sie drohte jedoch nicht zu ertrinken, denn der See in dem sie sich befand war nicht sehr tief. Die Kuh stand in der Mitte des See´s und machte auch bei Eintreffen der Feuerwehr nicht den Eindruck, seinen Platz verlassen zu wollen.
Ein Feuerwehrmann legte einen wasserdichten Überlebensanzug an und machte sich auf den Weg zu der Kuh. Es gelang ihm, dass Tier durch den schlammigen Untergrund, an das Ufer zu treiben. Hier konnte das Tier mit mehreren Seilen und Leinen wieder an Land gezogen werden.
Die Kuh wurde umgehend an seinen Besitzer übergeben und von ihm versorgt.
Nachdem die Einsatzkräfte den Feuerwehrkameraden in dem Überlebensanzug gründlich von Schlamm befreit hatten und alle weiteren Hilfsmittel wieder verladen waren, konnte die Feuerwehr gegen 21:20 Uhr wieder einrücken. Insgesamt waren 23 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen vor Ort.

Text & Bild: Tanja Konegen-Peters

05.05.2015 – Eine mächtige Nordmanntanne stürzt durch Sturmtief auf ein Wohnhaus

Sturmtief Zoran wirft Riesentanne aufs Hausdach

Nach Sicherungsmaßnahmen hob Autokran den Stamm vom Dach

Cloppenburg – Kurz aber heftig hat Sturmtief Zoran in Cloppenburg gewütet. Für die Feuerwehr Cloppenburg bedeutete das viel Arbeit. Es waren zwar nur sieben Einsatzstellen, eine davon hatte es aber wirklich in sich.

05.05.2015 – Eine mächtige Nordmanntanne stürzt durch Sturmtief auf ein Wohnhaus weiterlesen

05.05.2015 – Gewitter über Landkreis Oldenburg verursacht zahlreiche Feuerwehreinsätze

Gewitter über den Landkreis Oldenburg verursacht zahlreiche Einsätze

Feuerwehren pausenlos im Einsatz

Landkreis Oldenburg – Ein starkes Gewitter mit heftigen Sturmböen hat am Dienstagnachmittag im Landkreis Oldenburg für zahlreiche Feuerwehreinsätze gesorgt. Rund 80 Schadenslagen mussten die Freiwilligen Feuerwehren ehrenamtlich abarbeiten. 05.05.2015 – Gewitter über Landkreis Oldenburg verursacht zahlreiche Feuerwehreinsätze weiterlesen

03.05.2015 – Kohlendioxid-Warnanlage hat angeschlagen

Kohlensäure an Zapfanlage im Schützenhof ausgetreten

Dötlingen (LK Oldenburg) – Zu einem Feuerwehreinsatz in der Gemeinde Dötlingen wurde die Ortsfeuerwehr Dötlingen um 09:19 Uhr alarmiert. In der Gaststätte „Schützenhof Unter den Linden“ am Rittrumer Kirchweg in Dötlingen hatte die Kohlendioxid-Warnanlage im Keller angeschlagen. 03.05.2015 – Kohlendioxid-Warnanlage hat angeschlagen weiterlesen