03.01.2012 – Fabrikneuer Kran brennt auf der Tankstelle

Neuer Kran brennt auf der Tankstelle an den Zapfsäulen

Autokran brennt vollständig aus, hoher Sachschaden

Delmenhorst / Stuhr – Am Montagabend, gegen 19.18 Uhr gingen gleichzeitig mehrere Notrufe in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Delmenhorst ein. Gemeldet wurde ein Lkw Brand an der A 28 in Richtung Groß Mackenstedt auf dem Gelände einer Tankstelle. Umgehend wurden die Feuerwehrbeamten der Feuerwehr Delmenhorst der Einsatzleitdienst und die Freiwillige Feuerwehr Stadt, Hasbergen und Süd sowie der Rettungsdienst alarmiert.

201101573877-2 009

Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand dort ein Schwerlastkran (50-Tonnen) an den Zapfsäulen bereits im Vollbrand. Die Überdachung der Tankstelle war gefährdet, die Zapfsäulen waren abgeschaltet.

201101573877-2 005

Trotz einem massiven Löschangriff brannte der fabrikneue Autokran vollständig aus. Die Tankanlage konnte geschützt werden. Die Autobahn wurde in beiden Richtungen von der Polizei für den Fahrzeugverkehr aus Sicherheitsgründen in der Zeit zwischen 19.30 und 20.45 Uhr voll gesperrt.

201101573877-2 004

Ein Fahrzeugreifen zerplatzte bei den Löscharbeiten, wobei die Teile auf die Fahrbahn geschleudert wurden. Ein Übergreifen der Flammen auf das Tankstellengebäude konnte von den Einsatzkräften der Feuerwehr verhindert werden. Gegen 20.16 Uhr konnte Einsatzleiter Thomas Simon Feuer aus melden. Insgesamt waren 86 Feuerwehrleute mit 15 Einsatzfahrzeugen sowie die Polizei, zeitweise mit 16 Beamten und 8 Streifenwagen im Einsatz.

201101573877-2 013

Beim Brand kam niemand zu Schaden, der Sachschaden wurde auf 650 000 EUR geschätzt. Nach den Ermittlungen der Autobahnpolizei wird ein technischer Defekt als Brandursache angenommen.

Text: Masemann
Bild: Polizei