Abteilung Ehrenmitglieder

In einem Verband gibt es eine Vielzahl von Mitgliedern, Helfern und Unterstützern. Ohne sie würde eine solch große Organisation nicht existieren und ihren Aufgaben nachkommen können. Personen, die sich in ganz besonderer Weise um den Oldenburgischen Feuerwehrverband verdient gemacht haben, wurden von den Verbandsversammlung  des Verbandes zu Ehrenmitgliedern ernannt – an ihrer Spitze die Ehrenvorsitzenden.
13-06-13_Spargelessen OEVO (8)

Unsere Ehrenmitglieder / Ehrenvorsitzende:

  • Gemeindebrandmeister a. D. Hugo Ahlhorn, Rodenkirchen
  • Abteilungsdirektor i. R. Gerold Bakenhus, Oldenburg
  • Brandoberamtsrat i. R. Erich Gerdes, Wilhelmshaven
  • Bezirksfeuerwehrarzt i. R. Dr. Fritz-W. Hardach, Oldenburg
  • Sprecher der Pressewarte i. R. Harro Hartmann, Harpstedt
  • Abteilungsleiter Fliegerhorst FW Ahlhorn i. R. Helmut Hempen, Cloppenburg
  • Ehrenkreisbrandmeister Bernhard Henken, Apen
  • Brandoberamtsrat i. R. Manfred Hübner, Delmenhorst
  • Stadtbrandmeister a. D. Werner Lau, Wilhelmshaven
  • Kreisbrandmeister a. D. Ernst-August Müller (Sprecher der Abteilung)
  • Ehrenkreisbrandmeister Reinhard Onken, Neustadtgödens
  • Sprecher der Jugendfeuerwehren i. R. Helmut Rauer, Garrel
  • Brandoberrat i. R. Hans-Joachim Schallhorn, Oldenburg
  • Direktor i. R. Horst Schreiber, Hatten
  • Ehrenkreisbrandmeister Johannes Stör, Cloppenburg
  • Ehrenkreisbrandmeister Günter Südbeck, Vechta
  • Ehrenkreisbrandmeister Hubert Thoben, Cloppenburg
  • Abschnittsleiter Ludwig Tombrägel, Lohne
  • Sprecher der Werkfeuerwehren i. R. Gerd Wendte, Löningen
  • Sprecher der Pressewarte i. R. Hans-Hermann Wilkens, Jaderberg
  • Stadtbrandmeister a. D. Karsten Willers, Oldenburg
  • Ehrenkreisbrandmeister Herbert Zerhusen, Lohne

OFV/Jever ‑     Mit einem Frühstück wurden zehn Mitglieder des Kreises  der OFV-Ehrenmitglieder „Die Getreuen“ in den ehemaligen Garagen der FF Jever, dem heutigen Ratssaal, im Rathaus zu Jever herzlich von StOAR Maike Müller, dem Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters, willkommen geheißen. Er stellte die Stadt Jever in lockerer Form informativ während des Frühstücks vor. Er berichtete vom neuen Zentrum und vollen Kindergärten, da Jever mit seinen rd. 14.000 Einwohnern keine Probleme wegen es demografischen Wandels habe. Auch das Schulwesen sei gut aufgestellt, so M. Müller. So nahm der Jahresausflug gleich einen tollen Anfang.

Nach dem obligatorischen Erinnerungsfoto übernahm der kostümierte Nachtwächter „Charlie“ die Führung durch die Fußgängerzonen Jevers. Dabei fehlte auch nicht der Blick in die Kirche, die zum größten Teil im Oktober 1959 abbrannte und neu konzipiert aufgebaut wurde. Nur der abgesetzte Kirchturm und der östliche Teil mit dem Edo-Wiemken-Denkmal wurden damals erhalten.

170-6-03 B_OFV_Die Getreuen in Jever zu Gast

Es war schon eindrucksvoll, wie es der Stadt Jever gelungen ist und noch immer gelingt alte und neue Bausubstanz in Einklang zu bringen und so den Bedürfnissen ihrer Bürger/-innen gerecht zu werden.

So erfuhren „Die Getreuen“ u..a. welche Aufgaben früher die Brunnenmeister hatten und das noch heute Brunnengemeinschaften die Tradition pflegen.

Nach dem Mittagessen im „Haus der Getreuen“, einer alten traditionsbeladenen Gaststätte, stand der Besuch des „Bismarck-Museums“ an. Im Getreuen- und Bismarckmuseum präsentiert diese wohl größte Privatsammlung dem Besucher rund 400 Exponate, vorwiegend Originale aus der Zeit zwischen 1890-1914. Besondere Kostbarkeiten sind Stücke aus dem persönlichen Besitz des Fürsten (u.a. Originalgemälde, verschiedene Büsten und Statuetten aus Bronze bis hin zu täglichen Gebrauchsartikeln). Sie geben Einblick in eine Epoche tiefgehender Bismarck-Verehrung. Stadtdirektor a.D. Ingo Hashagen vermittelte den OFV-Ehrenmitgliedern „Die Getreuen“ einen umfassenden Einblick in die Geschichte der Getreuen von Jever und der Beziehung zum Fürsten Otto von Bismarck. Aber auch die Geschichte um Bismarcks Wirken wurde in Erinnerung gerufen.

Nach einem – leider – kurzen Blick auf die zahlreichen Exponate und einem aufrichtigen Dank vom Sprecher der OFV-Getreuen Ernst-August Müller an Stadtdirektor a.D. Ingo Hashagen für die interessante Führung begaben sich die Ausflügler in die FTZ Jever um bei Kaffee und Kuchen den herrlichen Ausflugstag ausklingen zu lassen. Dabei wurde auch KFV-Vorsitzenden und KBM Gerhard Zunken, Lk Friesland, und seinem Team Dank für die hervorragende Organisation dieses Besuchstages ausgesprochen.

Text und Bild: Harro Hartmann/Redaktion „St. Florian“