30.12.2017 – Trockerbrand in Wardenburg

Wardenburg – Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte am Samstag Abend ein Großbrand verhindert werden.

img-20171230-wa0008

Gegen 17:12 wurden die Feuerwehren Wardenburg, Littel, Achternmeer und Sandkrug zu einem gemeldeten Wohnungsbrand im Ortskern Wardenburg gerufen. Beim Eintreffen des ersten 
Fahrzeuges kam bereits Rauch aus einer Eingangstür des Gebäudes. Schnell drang ein erster Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und konnte Entwarnung geben: Das einzige, was brannte, war ein Trocker im Vorraum einer Sauna. Nachdem der Brand gelöscht wurde, hat der Trupp den Trocker nach draußen gebracht und mit der Wärmebildkamera nach weitern Brandnestern in Wänden und Decke gesucht. Während ein Wardenburger Atemschutztrupp weiterhin den Sicherheitstrupp  stellte, konnten die fünf weiteren Atemschutztrupps in Reserve der anderen Feuerwehren ihre Ausrüstung wieder ablegen und die Kameraden aus Littel, Achternmeer und Sandkrug schon vorzeitig wieder den Heimweg antreten. Insgesamt waren über 80 Kameraden auf 15 Fahrzeugen eineinhalb Stunden im Einsatz.

Text und Bilder: Jochen Brunßen /stv. Pressewart