19.12.2017 – Vorstandssitzung des OFV in Oldenburg

Oldenburg – Die Feuerwehrarbeit genießt ein sehr hohes Ansehen bei der Öffentlichen Landesbrandkasse. Zu seiner letzten Sitzung, am 19. Dezember 2017, kam der Oldenburgische Feuerwehrverband (OFV) zur schon traditionellen „Nikolaussitzung“ im Hause der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg zusammen. 

dav

In seiner Begrüßung bedankte sich der OFV-Vorsitzender Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer bei der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg, vertreten durch Dr. Ulrich Knemeyer, Werner Korfhage und Jan-Bernd Burhop, für die Einladung der Öffentlichen Landesbrandkasse (OLBK).

cof
Bild: Dr. Ulrich Knemeyer

Dr. Ulrich Knemeyer stellte die Geschäftsergebnisse der Öffentlichen vor. Die Betriebsergebnisse sind weiterhin als gut zu bewerten und die OLBK steht zu ihrer Verantwortung. Dieter Schnittjer hob hervor, dass die bisherigen Zuschüsse für neue Feuerwehrfahrzeuge keine Selbstverständlichkeit sei.  Als weitere Gäste begrüßte Dieter Schnittjer Frau Susanne Küther (Amtsleiterin Brand- und Katastrophenschutz der PD Oldenburg), Carsten Prellberg (NABK), Frank Leenderts( Leiter der GOL), RBM Ernst Hemmen (FVO), sowie weitere Ehrengäste. Mit dem Bericht des Vorstandsvorsitzenden Dieter Schnittjer ging es weiter mit der Vorstandssitzung. Gegen 18:30 Uhr dankte der Vorsitzende allen Feuerwehrmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und bat die anwesenden Führungskräfte, diesen Dank an die Basis und deren Familien weiterzugeben.

dav

oznor
Bild: Frau Susanne Küther
oznor
Bild: Frank Leenderts (mitte)