16.10.2017 – Feuerwehr Hude zu Verkehrsunfall nach Maibusch alarmiert

Hude – Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Freiwillige Feuerwehr Hude am Montagabend alarmiert.

dsc_0010

Aufgrund eines Alarmierungsfehlers löste die Sirene gleich zwei Mal aus und auch die Funkmeldeempfänger der Kameraden gingen ab 21.56 Uhr mehrmals. Schon unmittelbar nach der Alarmierung konnten die Huder Einsatzkräfte ausrücken, da sie sich zum wöchentlichen Dienstabend sowieso im Feuerwehrgerätehaus befanden.

dsc_0002

Als die Kameraden am Einsatzort an der Maibuscher Straße eintrafen, stellten sie schnell fest, dass der Verkehrsunfall nicht so schwerwiegend war, wie zunächst angenommen. Ein PKW war gegen einen Baum am Fahrbahnrand geprallt und dann auf dem Dach in einem Graben zum liegen gekommen. Zwei verletzte Personen hatten das Unfallfahrzeug bereits verlassen und wurden durch Anwohner erstversorgt. Weitere Maßnahmen übernahm dann der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst.

dsc_0004

Der Feuerwehr blieb lediglich das Absichern der Unfallstelle und das Entfernen von Scherben auf der Fahrbahn. Das nicht mehr fahrbereite Unfallfahrzeug musste abgeschleppt werden. Die Unfallstelle wurde an die Polizei übergeben und die Feuerwehr konnte den Einsatz gegen 22.20 Uhr wieder beenden. Die Unfallursache sowie die Schadenshöhe am PKW werden von der Polizei ermittelt.

 
Bilder: Dennis Schröder, Feuerwehr Hude
Text: Tanja Konegen – GPW