30.09.2017 – Schwerer Verkehrsunfall in Vorwerkshof

Elsfleth -Vorwerkshof / Wesermarsch – Am 30-09-2017 wurde die Feuerwehr Neuenbrok um 03:04 Uhr zum Ausleuchten einer Unfallstelle  in Vorwerkshof alarmiert.
img_0930
Bild: In zwei Teile gerissen wurde dieser Mercedes nach dem Zusammenstoß mit einem Straßenbaum. Der allein beteiligte Fahrer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und Lebensgefährlich verletzt

Noch während die Kameraden der Feuerwehr Neuenbrok auf der Anfahrt zum Einsatzort waren, wurden zusätzlich die Feuerwehren Elsfleth, Neuenfelde und Altenhuntorf alarmiert. Nach einer weiteren Meldung, musste davon ausgegangen werden, dass eine Person bei diesem Unfall eingeklemmt wurde. Vor Ort fanden die ersten Einsatzkräfte ein großes Trümmerfeld vor.
 
img_0932
Ein Mercedes ist seitlich gegen einen Straßenbaum geprallt und dabei in zwei Teile gerissen. Der Fahrer wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert und unweit des Fahrzeugwrack im Straßengraben aufgefunden. Hier wurde der Lebensgefährlich verletzte 38 jährige Fahrer bereits von Ersthelfern betreut. Diese haben dem verunfallten Mann mit ihrem handeln vermutlich das Leben gerettet. Die Feuerwehr rettete den Fahrer aus dem Graben und übergab den schwer verletzten Mann an den Rettungsdienst. Im Anschluss leuchtete die Feuerwehr Neuenbrok gemeinsam mit der Feuerwehr Elsfleth die Unfallstelle für die Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugwracks aus. Dieses zog sich bis in den Morgen. Einsatzende war um 8:15 Uhr. Im Einsatz waren die genannten Feuerwehren mit insgesamt 63 Kammeradinnen und Kameraden und insgesamt 8 Fahrzeugen. Die Kreisstraße, auf der dieser Unfall geschehen ist, war zu diesem Zeitpunkt sehr stark von der Maisernte verschmutzt. Denoch gilt auf diesem Streckenabschnitt, aufgrund von Strassenschäden, Tempo 30.
 
 
 
Text und Bilder: Stefan Wilken, Stadtpressewart Feuerwehr Elsfleth.