04.08.2017 – Ortswehr Brettorf nach Verkehrsunfall auf B213 im Einsatz

Brettdorf – Am späten Abend des 4. August wurde die Ortsfeuerwehr Brettorf um 23:32 Uhr zu einem Hilfeleistungseinsatz auf die Bundesstraße 213 nahe der Ortschaft Hockensberg alarmiert.

img_3692_kl

Nach einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem landwirtschaftlichen Gespann waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Betreuung der Unfallbeteiligten bereits durch die Polizei abgewickelt worden.

img_3761_kl

Die Brettorfer Einsatzkräfte leuchteten die Unfallstelle zunächst mittels Lichtmast aus. Die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten drohten im Erdreich neben der Fahrbahn zu versickern.

img_3767_kl

Durch das Ausbringen von Bindemittel konnte ein größerer Umweltschaden abgewendet werden. Im Anschluss unterstützte die Feuerwehr das angeforderte Abschleppunternehmen bei den Aufräumarbeiten. Nach knapp einer Stunde konnte die Brettorfer Wehr wieder einrücken. Insgesamt waren 14 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Für die Bergungsarbeiten musste die B213 kurzzeitig voll gesperrt werden.

Text und Bilder: Jannis Wilgen/ GPW