02.04.17 – Helmut Stratmann nach 20 Jahren verabschiedet

Cleverns (Friesland) – 20 Jahre Stadtjugendfeuerwehrwart – das ist nicht nur eine an der Zahl der Jahre meßbare und zu wertende Zeit; dahinter steht die Bereitschaft, Freizeit für die Gesellschaft und darüber hinaus effektiv einzusetzen. Das ist Stadtjugendfeuerwehrwart, Hauptlöschmeister Helmut Stratmann erfolgreich gelungen. Nach 20 Jahren ist er nicht amtsmüde geworden sondern wählte den richtigen Zeitpunkt, eine gut aufgestellte Jugendfeuerwehr an zwei bewährte Nachfolger zu übergeben.

helmut-stratmann

Mit großem Beifall,  aber auch mancher Träne in den Augen, verabschiedete die Jugendfeuerwehr nach 20 Jahren und 7 Tagen „ihren Helmut“.  Nicht nur die Laudatio seiner Tochter Sabine als seine Nachfolgerin skizzierte seine erfolgreiche Arbeit. Für die Stadt Jever würdigte Ordnungsamtsleiter Jörg Schwarz diese unglaublich tolle Leistung. Diese 20 Jahre Stadtjugendwart waren möglich, weil er von der Sache überzeugt ist und die Familie ihn unterstützte. Es ging eben „Hand in Hand“, so Schwarz.

Er gab, so seine Nachfolgerin, auch schwächeren Kindern eine Chance und forderte immer wieder die Gemeinschaft und Toleranz für alle ein. Stratmann gehört mit drei weiteren Jugendwarten zu den Urgesteinen der Jugendfeuerwehr in Friesland und hat es trotz immer neuer Aufgabenstellungen und Herausforderungen geschafft, Jugendliche für das Feuer-wehrwesen  zu begeistern.

Den vorbildlichen Einsatz seiner verlässlichen und nachhaltigen Jugendarbeit würdigte auch Stadtbrandmeister Olaf Rieken. „20 Jahre Führungskraft einer Jugendfeuerwehr, das ist schon eine Zeitspanne die nur wenige ausfüllen“, hob der Stadtbrandmeister hervor. Bereits in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Cleverns, in der er auch als ein Verläßlicher seit 22 Jahren aktiv ist, zeichnete ihn der stellvertretende Kreisbrandmeister Olaf Fianke mit der silbernen Ehrenmedaille des Landesfeuerwehrverbandes aus.

Seine Nachfolger Sabine Stratmann und Thomas Podein treten gut vorbereitet an – und sie können auf die erfolgreiche Arbeit aufbauen. Helmut Stratmann hat maßgebliche Pionierarbeit dafür geleistet, dass Jugendliche statt reden handeln und einmal als Lebensretter in der ersten Reihe der Feuerwehr stehen.