02.04.17 – Einweihungsfeier und Jubiläum in Ofenerdiek

Ofenerdiek (Oldenburg) – Die Freiwillige Feuerwehr Ofenerdiek feierte am 2. April 2017 die Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses und gleichzeitig das 25-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Ofenerdiek.

Neues Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ofenerdiek / Bild: Feuerwehr Oldenburg
Neues Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ofenerdiek / Bild: Feuerwehr Oldenburg

Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler begrüßte die zahlreichen Gäste, und betonte in Ihrer Ansprache die Wichtigkeit der Jugendfeuerwehr für die Feuerwehren und die Gesellschaft. Zum Festakt waren auch zahlreiche Vertreter der Fraktionen, der Politik, des Rates, der Verwaltung, der fünf anderen Ortfeuerwehren der Stadt Oldenburg und der ortsübergreifenden Feuerwehr- sowie Jugendfeuerwehrführung gekommen, um zu diesem Jubiläum zu gratulieren.

Der Ortsbrandmeister Björn Liebig war damals, vor 25 Jahren auch dabei, als die Jugendfeuerwehr gegründet wurde. „Das die Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr Ofenerdiek einen wichtigen Beitrag für den späteren Übergang in die Einsatzabteilung leistet wird daran deutlich, dass 27 von den 39 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ofenerdiek aus der Jugendfeuerwehr stammen“, so Björn Liebig.

Bild von rechts: Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer, Stadtbrandmeister Bernhard Möller, Leiter der Feuerwehr Oldenburg Michael Bremer und Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler mit der Jugendfeuerwehr und der Orts- und Jugendfeuerwehrführung der Einheit Ofenerdiek / Bild: Markus A. Lehmann
Bild von rechts: Regierungsbrandmeister Dieter Schnittjer, Stadtbrandmeister Bernhard Möller, Leiter der Feuerwehr Oldenburg Michael Bremer und Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler mit der Jugendfeuerwehr und der Orts- und Jugendfeuerwehrführung der Einheit Ofenerdiek / Bild: Markus A. Lehmann

Durch die Fertigstellung des neuen Gerätehauses (ca. 960.000,- € Baukosten) sind nun die Baumaßnahmen in Ofenerdiek abgeschlossen. Der Aktionsplan zur Modernisierung der Feuerwehrgerätehäuser in der Stadt Oldenburg begann bereits 2009, da alle Feuerwehrgerätehäuser der Freiwilligen Feuerwehren -die überwiegend in den 70ér Jahren gebaut wurden- stark sanierungsbedürftig waren und nicht mehr den heutigen Anforderungen und Normen entsprachen. In den 70ér Jahren gab es z.B. keine Jugendfeuerwehren oder Frauen in den Oldenburger Feuerwehren. Auch der Fuhrpark und die Größe der Feuerwehrfahrzeuge haben sich seit dem verändert.